Gut unterwegs in der Gemeinde St. Stefan ob Stainz

Die Protagonisten des Workshops: Ingrid Strohmaier, Margarete Schreiner, Pauline Krammer, Karl Harzl und Astrid Schreiner.
5Bilder
  • Die Protagonisten des Workshops: Ingrid Strohmaier, Margarete Schreiner, Pauline Krammer, Karl Harzl und Astrid Schreiner.
  • Foto: Schreiner
  • hochgeladen von Susanne Veronik

ST. STEFAN OB STAINZ. "Den Körper pflegen durch bewegen anstatt schonen durch sitzen, liegen und wohnen. Wir haben keinen Ruhe- sondern einen Bewegungsapparat", mit diesen zwei Zitaten von Prof. Helmut Aigelsreiter begrüßte die Obfrau des Fachausschusses für ein lebenswertes St. Stefan ob Stainz (FALS) GRin Astrid Schreiner, BEd. MSc. die Workshop-Teilnehmern im Haus der Generationen. 2017 steht vom Netzwerk „Gesunde Gemeinde“ unter dem Motto Mobilität. Diese ist eine wichtige Voraussetzung für ein aktives Leben in Gemeinschaft. Mobilität bedeutet Unabhängigkeit, eröffnet Möglichkeit zur Teilhabe und macht die Gemeinde zu einem lebendigen Ort zum Wohlfühlen.

Barrierefreiheit im Visier

Der Fokus wurde auf die Barrierefreiheit in einer Gemeinde gelegt. Diese ist für 10 % der Bevölkerung unerlässlich (z. B. RollstuhlfahrerIn), für 30 % notwendig und für 100 % der Bevölkerung komfortabel (www.barriere-check.at)
3 Fortbewegungsmöglichkeiten (zu Fuß gehen, Fahrrad fahren und die Benützung des öffentlichen Verkehrs) wurden von Krenn (Styria Vitalis) näher beleuchtet und wichtige Faktoren zum „sich ausruhen/rasten“, „sich sicher fühlen“ und „sich orientieren“ im öffentlichen Raum durch die Workshop-Teilnehmern erarbeitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen