Kultursommer 2020
Medienkunst und Literaturfestival als Programm-Highlights im Stieglerhaus

Kultursommer 2020: Hochkarätige Veranstaltungen erwarten die Besucher im Stieglerhaus in St. Stefan ob Stainz.
  • Kultursommer 2020: Hochkarätige Veranstaltungen erwarten die Besucher im Stieglerhaus in St. Stefan ob Stainz.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Das Stieglerhaus öffnet wieder seine Pforten: Die Programm-Highlights des Sommers 2020 sind die Präsentation der Medienkunstinstallation „Augenschein“ von Sylvia Eckermann und das Literaturfestival „Worte bewegen“.

ST. STEFAN OB STAINZ. „Augenschein“, die neue Arbeit der österreichischen Medienkunst-Staatspreisträgerin Sylvia Eckermann, hätte eigentlich im Mai in St. Stefan ob Stainz vorgestellt werden sollen. Die Corona-Maßnahmen haben das vereitelt. Nun wird die LED-Installation, die sich auf zeitgenössische Weise mit dem Sehen und Gesehenwerden beschäftigt, am Mittwoch, dem 19. August, präsentiert. Sylvia Eckermann hat für das Stieglerhaus eine Arbeit entworfen, die Videoaufnahmen von menschlichen Augen zu einem großen Auge verschmelzen lässt, das an der Außenwand vom Stieglerhaus seinen Blick auf St. Stefan wirft. Die Bewohner schauen quasi auf sich selbst, denn für die Installation hat Sylvia Eckermann zahlreiche Menschen aus St. Stefan zur Mitwirkung gewonnen.

„Worte bewegen“ im September

Anfang September ist das Stieglerhaus Ort intensiver Beschäftigung mit Literatur: Ilija Trojanow wird am 6. September seinen neuen Roman „Doppelte Spur“ vorstellen. Die Berliner Autorin Katja Oskamp liest am 9. September aus „Marzahn Mon Amour“ und am 12. September werden die Siegertexte des Erzählwettbewerbes „Worte bewegen“ im Rahmen eines Literaturfestes präsentiert. Davor bzw. dazwischen gibt es einen Schreibworkshop mit Irene Diwiak für Kinder aus der Region und einen Intensivkurs „Literatur im Radio“ für Studierende mit Gerwig Epkes.

Stieglerhaus kürt die besten Erzählungen

Übrigens: Schon jetzt ist die Shortlist des Literaturwettbewerbes „Worte bewegen“ online: Daniela Strigl, Nicola Steiner und Gerwig Epkes haben aus den 310 Einsendungen insgesamt 15 Texte ausgewählt, die in die engere Auswahl für den Literaturpreis kommen. Die Namen der Autorinnen und Autoren finden Sie unter hier.
Am 31. Juli werden die Preisträger informiert unter den besten Fünf zu sein, am 12. September wird der Siegertext gelesen und die Preise werden übergeben.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen