Regionalliga Mitte
Vier Neuzugänge schießen DSC zum turbulenten Heimsieg

Neuzugang Tim Oman brachte mit seinem ersten Treffer den DSC zurück in Spiel.
  • Neuzugang Tim Oman brachte mit seinem ersten Treffer den DSC zurück in Spiel.
  • Foto: DSC
  • hochgeladen von Simon Michl

DEUTSCHLANDSBERG. So richtig wusste man in Deutschlandsberg nicht, was einem beim Heimspiel am Freitag erwarten würde. Mit den Jungen Wikingern, der Zweier von Zweitligist Ried, kam eine ziemlich unbekannte Mannschaft, die nur als Zweiter in Oberösterreich in die Regionalliga Mitte aufgestiegen war. Und eine junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter unter 20 Jahren, der bekannteste Name sitzt seit Sommer auf der Trainerbank: Herwig Drechsel, einst über 300 Spiele für Ried in der Bundesliga. Deutschlandsbergs neuer Trainer Christoph Meier musste auch die erste Saisonniederlage aus der Vorwoche verdauen, während man sich auf den neuen Gegner vorbereitete.

Fünf Tore zur Pause

Viel Zeit zum Eingewöhnen blieb in der ersten Halbzeit aber nicht: Jonas Schweighofer (16.) überraschte mit einem Heber DSC-Goalie Prasser und brachte die Gäste in Führung. Da hielt der DSC mit: Last-Minute-Neuzugang Tim Oman erzielte über Ried-Tormann Kovacic hinweg seinen ersten Meisterschaftstreffer (26.) – ziemlich genau 100 Minuten hatte er dafür nur gebraucht. Das war der Startschuss für turbulente Minuten, in denen erst die Rieder wieder in Führung gingen. Diesmal ging ein Eckball über Christopher Prasser, Claudio Lipp konnte auf der Linie nicht mehr anders reagieren als den Ball ins eigene Tor wehren (38.). Die Deutschlandsberger Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten und sie kam gleich doppelt: Ausgerechnet Lipp bestrafte einen Tormannfehler von Kovacic und legte für Christian Berger auf, der leicht einschieben konnte (40.). Nur eine Minute später packte Marco Köfler einen Volleyschuss aus und brachte den DSC erstmals in Führung. Aus Freistößen gab es noch weitere Chancen, hüben wie drüben – der Halbzeitpfiff beendete aber die wilde Fahrt im Koralmstadion.

Vierter Neuzugang trifft

Denn im Gegensatz zu den Jungen Wikingern gab der DSC seine Führung nicht mehr aus der Hand. Spannend und durchaus intensiv blieb das Spiel bis zur 78. Minute: Da traf Sebastian Prattes mit einem Freistoß genau ins Kreuzeck und damit zur Entscheidung. Der DSC gewann verdient, wenn auch mit mehr Mühe als notwendig mit 4:2 – alle vier Treffer kamen von Neuzugängen, die erst seit Sommer in Deutschlandsberg spielen.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.