101. Wehrversammlung der FF St Stefan

Beförderungen bei der FF St. Stefan im Rahmen der Wehrversammlung
28Bilder
  • Beförderungen bei der FF St. Stefan im Rahmen der Wehrversammlung
  • hochgeladen von Alois Rumpf

Dechant und Pfarrer KonsRat Friedrich Trstenjak, Bgm Ernst Summer, St. Stefan, Bgm Gerhard Eger, Greisdorf, LRR Gerhard Prall, Grünes Kreuz, Ortsstellenleiter Josef Schmölzer, RK St Stefan, AbschnittsKdt Oberes Stainztal ABI Anton Schmidt- sie und den Großteil der 71 Aktiven der FF St. Stefan ( plus 6 Jugend- sowie 5 Ehrenmitglieder) konnte HBI Stephan Oswald zur 101. Wehrversammlung am 6. Jänner im Schulungsraum der FF St. Stefan willkommen heißen.
Das Totengedenken umfasste diesmal gleich zwei Kameraden- ELM Anton Oswald und EHLM Matthias Höller- ihnen sowie den vor ihnen verstorbenen Kameraden und Patinnen wurde eine Gedenkminute gewidmet.
Dem Bericht des HBI Oswald war eine Fülle von Einsätzen, Übungen, Veranstaltung etc.zu entnehmen. So u. a. auch das traditionelle Schnapsen gegen die FF Wald – das 2013 glatt verlorenging. Es wurde nun zum „Toni-Gedenkkschnapsen“ – im memoriam Toni Schulter und Toni Oswald- umgetauft.
Höhepunkt war die Abschnittsübung beim KIGA in Greisdorf, wo 7 Feuerwehren mit insgesamt 120 Mann/Frau sowie das Rote und das Grüne Kreuz und die Polizei an dieser Übung teilnahmen. 8 Monatsübungen wurden abgehalten.
Am Florianisonntag wurde wieder eine Feuerlöscherüberprüfung mit Fahrzeug und Geräteeschau – allerdings bei mäßigem Interesse der Bevölkerung angeboten. Es wird im Jahr 2014 keine derartige Veranstaltung abgehalten.
Dafür setzt man die volle Kraft in den Bereichsjugendbewerb am 5.Juli – zusammen mit der FF Pirkhof - in St. Stefan .
Als vollen Erfolg konnte man den Landesfeuerwehrtag und Landesleistungsbewerb 2013 in Stainz abhaken- sein Dank galt allen Helfern und besonderer Dank auch an ABI Toni Schmidt, der fast rund um die Uhr daran gearbeitet hat.
Beim Bereichsfeuerwehrtag waren sehr viele Kameraden aus dem Bereichsverband sowie auch zahlreiche Ehrengäste anwesend und es war eine würdige Veranstaltung. Am Sonntag wurde die Hl. Messe mit Pfarrer Trstenjak auf dem Festplatz gefeiert und die Musikkapelle St. Stefan spielte im Anschluss einen Frühschoppen.
„Die Krochledern“ , die beretis beim Sommerfest 2013 aufgeigten, spielen auch beim Sommerfest 2014 wieder auf- danach folgen „die Lauser“..
Der Wandertag- organisiert von OBI d.F. Franz Jandl führte vom Rüsthaus über Niedergrail zu Franz Jandl und danach zum GH Höllerhansl nach Rachling wo auch das Spielzeugmuseum besichtigt wurde. Für 2014 ist ein Tagesausflug- zusätzlich zu GP Fahrt nach Zeltweg- geplant.
THLP- Am 19.12.2013 und am 28.12.2013 stellten sich insgesamt 17 Mann mit 6 Gruppen der THLP. Die FF St. Stefan hat einen steirischen Spitzenstand von 64 Mann Bronze, 49 Mann Silber, 37 Mann Gold Lt. Landesbeauftragten für die THLP BR Ing. Bruno Neubauer ist die FF St. Stefan somit in der Steiermark im Spitzenfeld!
Ein großer Dank erging an ABI d.F. Hans Bretterklieber der mit den Kameraden geübt und sogar selbst aktiv mitgemacht hat. Der Rhythmus ein Jahr THLP und das andere Jahr BDLP wird beibehalten.
Zum 2. Mal gab es in St. Stefan einen Adventmarkt mit dem Titel „ Unser St. Stefaner Advent“. Organisiert von Florian Rumpf und Martin Wölkart vorfinanziert von der FF St. Stefan war es ein wiederum ein voller Erfolg.
Die gelungene Weihnachtsfeier wurde von HLM Josef Rumpf und HLM d.V. Wolfgang Rumpf organisiert . Runde Geburtstage feierten Karl Klausriegler und Franz Hiden.
OBI Gerald Fabian konnte u. a. stolz mitteilen, dass an 27 Lehrgängen 14 Kameraden – das sind 570 Mannstunden- teilgenommen haben.
Schriftführer HLMdV Wolfgang Rumpf brachte die Statistik zur Kenntnis . 5 Brandeinsätze, 89 Techn. Einsätze (vielfach Insektenbekämpfung) gipfelten ins insgesamt 110 Einsätzen/458 Mitglieder und 838 Einsatzstunden. Gesamt gab es 573 Tätigkeiten mit 17.566 Gesamtstunden!
Kassier OLMdV Wolfgang Kölbl brachte detailliert die Ausgaben (interessant dass allein 7.500 € für Bekleidung ausgegeben wurde) und Einnahmen mit einem positiven Ergebnis dar.
Die weiteren Ämterführer Atemschutzbeauftragter HBMf.F. Josef Köberl, Funkbeauftragter OBI d.F. Franz Jandl, JugendwartLM d.F. Andreas Fraissler, SanBeauftragter BM Gerhard Prall, Seniorenbeauftragter i.V. HFM Johann Fuchs, Gerätewart LM Gerhard Bretterklieber legten die Vielfalt der Arbeiten in und rund um die Wehr dar. Die Kasssaprüfer Johann Leski und Stefan Klug (für Johann Leski kommt OFM FM Gernot Ritter) bestätigten die ordnungsgemäße Kassengebarung und stellten den Antrag auf Entlastung des gesamten FF-Vorstandes, dem wurde einstimmig stattgegeben.
Beförderungen: FM Gernot Ritter zum OFM, OLM Franz Schweiger und OLM Helmut Viltuznik zum HLM . Ausgezeichnet wurde HFM Josef Klug mit der Steir. Verdienstmedaille für 25 Jahre Mitgliedschaft zur FF , Neuaufnahme Marcel Hiden .
Zum ELM wurde aufgrund seiner großen Verdienste um die Wehr der bisherige HFM Karl Klausriegler einstimmig ernannt .
In Grußworten der Einsatzorganisationen Grünes Kreuz – Gerhard Prall – und Rotes Kreuz- Josef Schmölzer- kam vor allem die ausgezeichnete Zusammenarbeit zur Sprache. ABI Toni Schmidt dankte insbesondere für die Mitarbeit beim Landesfeuerwehrtag und lobte die FF St Stefan als besonders starke Wehr.
Pfarrer Trstenjak stellte das Miteinander und die Kameradschaft – gerade in dieser Einsatzorganisation – an die Spitze. Die beiden Bürgermeister Eger und Summer freuten sich über die gute Kameradschaft bei der FF St Stefan und versprachen auch nach der Gemeindezusammenlegung das Beste für die Wehr zu tun. „Über Feuerwehrzusammenlegungen im Rahmen d er Gemeindefusionierung wird nicht diskutiert und der Stellenwert der Ehrenamtlichkeit – in Eintracht mit den Grundwerten Kameradschaft und Gemeinschaft, die bereits von anderen Generationen vorgelebt wurden- muss immer hochgehalten werden“.
Und nach dem dreifachen „Gut Heil“ stand einer großen Stärkung in Form des „Mediterran-Caterings“ nichts mehr im Wege – dem Wiener Schnitzel folgten die Eispalatschinken!

Wo: 101. Wehrversammlung, 8511 Sankt Stefan ob Stainz auf Karte anzeigen
Autor:

Alois Rumpf aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.