Josef Simon ist frisch gebackener Zweifach-Meister

Josef Simon füllt seine Rollen mit Leben
  • Josef Simon füllt seine Rollen mit Leben
  • Foto: Egon Haberschek
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

Er ist ein Landwirt aus Leib und Seele. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Facharbeiter an der Erzherzog-Johann-Schule in Stainz stieg er als engagierter Jugendlicher in den elterlichen Betrieb ein. Im Jahr 2001 folgte eine entscheidende Veränderung: Er übernahm zur Hälfte die Landwirtschaft der Großeltern. 2012 dann der nächste Schritt: Dem damals 33-Jährigen, der mittlerweile mit Ehefrau Karin verheiratet war und die Kinder Florian, Sebastian und Hanna hatte, fiel die Bewirtschaftung des gesamten Betriebes zu.
Exakt in dieser Zeit begann er mit der Ausbildung zum Landwirtschaftsmeister, ein Jahr darauf mit der Fortbildung zum Geflügelwirtschaftsmeister. Beide Richtungen schloss er im März des heurigen Jahres erfolgreich ab. Ein besonderes Erlebnis stellte die Überreichung der Meisterrollen dar. Sie erfolgte am vergangenen Mittwoch im Rahmen des Meisterballs im Steiermarkhof in Graz durch Landesrat Hans Seitinger. Warum besonderes Erlebnis? Josef Simon war der einzige aus der Runde der 122 Absolventen aus ganz Österreich, der in zwei Disziplinen diese höchstmögliche Ausbildung im Landwirtschaftsbereich schaffte.
Am Hof vulgo Schaffer in Graschuh hat der Doppelmeister ausreichend Gelegenheit, sein Wissen in der Praxis anzuwenden. Das Anwesen mit heute knapp 45 Hektar wurde 1823 erstmals urkundlich erwähnt. Das Grünland wird in extensiver Form genutzt. Im Ackerbau stellen Mais und Kürbis – alternierend Hirse, Sojabohne und Wintergetreide – die Hauptkulturen dar. Als immer bedeutsamere Frucht hat sich der Ölkürbis erwiesen, der zum einen verpresst, zum anderen in Kernform vermarktet wird. Und wo bringt Josef Simon seine Kenntnisse in der Geflügelwirtschaft an den Mann? Seine Frau betreibt gemeinsam mit ihren Eltern einen Geflügelbetrieb mit Eierproduktion.

Wo: Steiermarksaal, Graz auf Karte anzeigen


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
3 Aktion

#wirsindwoche
Teile mit uns deine Geschichte, wie 2021 zu deinem Jahr wird!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen