05.10.2016, 12:50 Uhr

Das Schilcherland Eibiswald-Wies ins Bild gerückt!

Die Ideengeber, die Ausführenden, Tourismusverantwortliche und die Familie Hasewend freuen sich auf die Vorführung des Kurzfilmes, in dem das Schilcherland Eibiswald-Wies die Hauptrolle verkörpert.
In nur sieben Minuten wird ein ganzer Tag in der Region Eibiswald erlebbar gemacht... Der neue Imagefilm wird am 5. Oktober erstmals präsentiert.

Das Mountainbiken im Schilcherland Eibiswald-Wies boomt. Der Freizeitsport wird dank der Kooperation mit Slowenien sogar zu einem grenzenlosen Erlebnis. In einem neuen Werbefilm über die Region, der am 5. Oktober 2016 im Kino Hasewend in Eibiswald erstmals gezeigt wird, hat man dem Mountainbiken wie auch dem Wandern eine tragende Rolle eingeräumt. Weitere Protagonisten sind die herrliche Landschaft, der Wein und das Grüne Gold.

(jf). Nun kommt das Schilcherland Eibiswald-Wies sogar zu Kinoehren! Über Initiative von Hannes Kofler und Gregor Moser werden die reizvolle Landschaft und weitere Vorzüge der Region virtuell erlebbar gemacht. Das Drehbuch wurde vom netWERKER Mediahaus in Wies geschrieben und auch verfilmt. Die netWERKER das sind Michael Mauthner, Markus Gutschi und David Schöggl.
Der siebenminütige Kurzfilm ist sehr neutral gestaltet. „Kein Betrieb wird darin hervorgehoben“, betont netWERKER Michael Mauthner.

Buntes Freizeitangebot im Fokus

In Szene gesetzt wird vielmehr das vielfältige Freizeitangebot, das die Gäste erwartet, wenn sie die malerische Region erkunden. Eine junge Familie, ein Ehepaar und zwei Radfahrer – einer davon ist MTB-Profi David Schöggl – erleben in dem Trailer einen langen und im höchsten Maße erlebnisreichen Tag im Schilcherland Eibiswald-Wies, der von immer wiederkehrenden Begegnungen geprägt wird. Gedreht wurde von Frühling bis Herbst. In weiteren Hauptrollen glänzen der Wein, der Kürbis, das Kernöl und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, wobei sich die Region als „Idealbesetzung“ für Mountainbiken, Wandern und Camping erweist. Als Sprecher fungiert Karl Wöss aus Eibiswald. Er interpretiert die Beschreibung der Gegend, die Gregor Moser in Rohform erdacht und die Johanna Watzik in ein stimmiges Gedicht gekleidet hat.
Der ehemals leidenschaftliche Fußballer Hannes Kofler hat vor rund zehn Jahren mit dem Mountainbiken ein neues Hobby entdeckt. Auf seinen ausgedehnten Touren hat er selbst als Einheimischer immer wieder neue Plätze entdeckt und neue Eindrücke gewonnen, die ihn in Staunen versetzt haben. „Diese Region gehört ins Bild gesetzt“, kam ihm schon vor Jahren eine Idee, die auch Gregor Moser, der mit seinem Vater Friedrich seit 2013 das Ölspur Camping in Eibiswald betreibt, beflügelt hat. „Der Hannes hat die Tür geöffnet“, beschreibt Gregor Moser die Initialzündung zur Umsetzung der Vision. Die Realisierung des Projektes wurde vom Tourismusverband Eibiswald-Wies und Privatsponsoren unterstützt.

Der Eintritt ist frei!

Der Werbefilm „Schilcherland Eibiswald-Wies erleben.“ wird am Mittwoch, dem 5. Oktober 2016, mit Beginn um 18.30 Uhr im Kino Hasewend in Eibiswald bei freiem Eintritt öffentlich gezeigt. Die Bevölkerung und alle Freunde der Region sind dazu herzlich eingeladen. Nach den Grußworten von Tourismusobmann Josef Waltl sowie den Statements der Projektinitiatoren und der netWERKER wird der Imagefilm seine Premiere erfahren. Mit der Präsentation wird der Trailer auch auf youTube frei geschaltet. „Geplant ist, dass die Betriebe der Region den Film auf ihren Homepages einbinden“, so Michael Mauthner.

Fotos: Josef Fürbass
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.