02.10.2017, 15:04 Uhr

Erlebnistag steirischer Ölkürbis

Auch Landesrat Johann Seitinger und Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher legten Hand an. (Foto: LWK)

Traditionelles Handwerk konnte man beim Erlebnistag in der Land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Stainz – Erzherzog Johann Schule hautnah erleben.

STAINZ. Mit den Klängen der Marktmusikkapelle Stainz wurde der bereits vierte Erlebnistag in Stainz eröffnet. „Dieser Tag steht ganz im Zeichen unseres Leitproduktes, dem Steirischen Kürbiskernöl g.g.A. Besonderes Augenmerk legte man in diesem Jahr auf die traditionelle Kürbisernte mit der Hand“, erklärt der Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark Franz Titschenbacher. Das Absolvententreffen der Land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Stainz und eine Trachtenmodenschau von Trachten Trummer, bei der das Kürbiskernöldirndl und der dazu passende Kernölanzug nicht fehlen durften, bildeten das Vormittagsprogramm.

Kürbiserne und lukullischer Genuss

Nach dem Genuss zahlreicher steirischer Schmankerln und dem Verfolgen der praktischen Erntevorführungen aller derzeit am Markt verfügbaren Maschinen, konnte man den Weg der steirischen Kürbiskerne mit der Traktorgaudi vom Feld in die Ölmühle folgen und bei der Pressung des „grünen Goldes“ in der Ölmühle Farmer-Rabensteiner live dabei sein.

Aufzeichnung auf ORF Radio Steiermark am Mittwoch

Für eine ORF- Radioaufzeichnung wurde sogar die traditionelle, händische Ernte, das Ausbatzeln der Kürbisse, gezeigt. Dazu war das gesamte Volkskultur-Team von ORF Radio Steiermark vor Ort, um Gäste vors Mikrofon zu bitten und die Klange von "Stawitz" und der "Freigarten Blos" auzuzeichnen, selbst die "Funkhaus Musi" geigte dabei auf. Die Aufzeichnung ist am kommenden Mittwoch um 20.04 auf ORF Radio Steiermark zu hören.

Qualitätsunterschiede im Kernöl erkennen

Auch wie man das Steirische Kürbiskernöl von herkömmlichen Ölen unterscheidet, oder welche vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten es für das Produkt in der Küche gibt, wurde den Besuchern von Haubenkoch Michael Hebenstreit (Eckstein) näher gebracht. Für die Kleinsten gab es zahlreiche Spiele rund um den Steirischen Ölkürbis oder die Möglichkeit, mit Naturbahn-Doppelweltmeister Gernot Schwab das Rollenrodeln zu testen. So mancher Sprössling ließ sich beim Kinderschminken auch einen Ölkürbis ins Gesicht malen.

Ein E-Bike als Hauptpreis

Zum Abschluss kam noch einmal Freude auf. Gab es doch als Hauptpreis ein E-Bike der Energie Steiermark (Gewinner: Michael Paulus aus Preding) und zahlreiche andere tolle Preise im Wert von rund € 5.000,– zu gewinnen. Der Erlös aus den Losverkäufen und Eisspenden kommt Licht ins Dunkel zu Gute.
Die Veranstalter ziehen ein positives Resümee. Der Tag war ein voller Erfolg in allen Bereichen. „Das Ziel der Veranstaltung, dass die Konsumenten und Produzenten am Erlebnistag zusammenkommen, wurde voll und ganz erreicht“, betont Andreas Cretnik der Leiter des Projektes „Höherqualifizierung Steirisches Kürbiskernöl g.g.A“. „Wenn man die aufwendige Arbeit der Landwirte und Ölmüller kennt, die hinter der Produktion unseres Qualitätsproduktes steckt, dann weiß man es in Zukunft sicher noch mehr zu schätzen!“, fügt Andreas Cretnik hinzu.

Hannes Kollmann, interimistischer Direktor der land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Stainz: „Der Ölkürbis ist auch ein Teil unserer Ausbildung und daher ist es wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler auch hinter die Kulissen blicken können.“ „Heuer bekamen wir die Entwicklung von der händischen bis hin zur maschinelle Ernte vor Augen geführt. Sogar die 1. Erntemaschine konnte man bestaunen.

Ehrengäste

Unter den Ehrengästen befanden sich Landesrat Hans Seitinger, Landwirtschaftskammer Steiermark Präsident Franz Titschenbacher, der Bürgermeister von Stainz Walter Eichmann und die Kammersekretäre Michael Temmel und Franz Höfler.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.