06.10.2014, 15:25 Uhr

Erntekrone, Young Voices und Käst’nbraten als Sonntagsaufputz

Pfarrer und Ministranten sind da
Stainz: Pfarrkirche |

Erntedankfest in der Pfarrkirche Stainz: Bei seiner Predigt ließ sich Pfarrer Franz Neumüller von den Volksschulkindern helfen.

„Es sind so viele schöne Sachen gekommen“, nahm Pfarrer Franz Neumüller als erstes die Segnung der von der Landjugend Georgsberg-Rassach gestalteten Erntekrone und der vor dem Altar aufgelegten Früchte, Brote und Pflanzen vor. „Aller Ursprung liegt bei dir“, sagte er Dank für die als Krönung der Schöpfung geschaffene Erde in ihrer unvergleichlichen Vielfalt.
In den Kyrie-Rufen erinnerten Julia, Samira und Christian an das Teilen, damit alle satt werden können, an das Helfen aus Liebe und die Gemeinschaft als Geborgenheit. In der von Brigitte Reinbacher vorgetragenen Lesung ging es wiederum um die Erschaffung der Erde. „Alle hatten genug zu essen“, war als Mahnung zu hören, dass Gott eine herrliche Welt und Menschen und Tiere, die Freude am Leben haben, schaffen wollte.
„Was seht ihr dann da alles vor dem Altar?“, bat der Pfarrherr die Kinder, ihn bei der Predigt zu unterstützen. Kürbis, Woaz, Äpfel, Birnen, Brot lauteten die Antworten, die zur nächsten Frage führten: „Wofür kann man denn noch dankbar sein?“ Auch hier waren die Kleinen nicht mundfaul: für das Häuser Essen, Trinken, Wasser, Eltern haben, für das keinen Krieg und keinen Hunger erleiden müssen und Farben sehen können. „Das alles ist nicht selbstverständlich“, erzählte Neumüller die Legende von jenem Dorf, in dem die Ernte durch ein Unwetter starken Schaden genommen hatte. Was tun in dieser Situation? Gemeinsam anpacken, um einen Großteil der Ernte zu retten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.