14.09.2016, 10:35 Uhr

Fortbildungsseminar der Berg- und Naturwacht Bezirk Deutschlandsberg

Ganz im Zeichen der Aus- und Weiterbildung stand die von Mag. Martin Povoden, Bezirksleiter der BuNW Deutschlandsberg, initiierte „Waldexkursion“, mit dem erklärten Ziel das Wissen über die heimische Fauna und Flora, insbesondere die lokal vorkommenden Gehölze aufzufrischen. Geleitet wurde das Seminar vom Ortseinsatzleiter der Berg- und Naturwacht Soboth, Oberförster Ing. Hubert Niedereder. Die mehrstündige Exkursion durch das „Forstgut Staudacher“, dessen Verwalter Ing. Niedereder ist, führte durch die Bundesländer Steiermark und Kärnten, meist entlang der Staatsgrenze.
Den insgesamt 34 teilnehmenden Berg- und NaturwächterInnen aus dem Bezirk Deutschlandsberg gab Ing. Niedereder einen umfassenden Einblick in die heimische Tier- und Pflanzenwelt, und warb zugleich um Verständnis für die aktuelle Situation der Wald- und Forstwirtschaft in der Steiermark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.