02.11.2017, 20:28 Uhr

Gemeinschaftliche Übung der Florianer Florianijünger

Eine Nachtübung bringt besondere Herausforderungen mit sich. (Foto: FF Gussendorf)

Florianijünger aus Gussendorf und Kraubarth haben sich zur Gemeinschaftsübung getroffen.

GROSS ST. FLORIAN: Kürzlich fand in Gussendorf die jährliche Gemeinschaftsübung mit der Nachbarfeuerwehr Kraubath statt. Die Feuerwehren Gussendorf und Kraubath wurden zu einem Kellerbrand eines Wohngebäudes alarmiert. Übungsannahme, der von Kommandant-Stellvertreter Markus Hetzl ausgearbeiteten Übung, war eine Rettung einer Person aus dem obersten Stock des Gebäudes über den Leiterweg. Im Keller musste eine Person mittels schwerem Atemschutz gerettet werden.

Wasser marsch

Auch eine Löschwasserversorgung über einen nahen Hydranten musste hergestellt werden. Die 30 teilnehmenden Feuerwehrkameraden sowie Abschnittsbrandinspektor Anton Primus zeigten sich ob der guten Zusammenarbeit überzeugt, solche gemeinsame Übungen weiterhin abhalten zu müssen. Dank gilt auch der Familie Knappitsch für die Bereitstellung des Übungsobjekts und der gespendeten Jause. Die Feuerwehr Gussendorf lud alle eingesetzten Kräfte danach zu einem gemütlichen Ausklang ins Rüsthaus ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.