22.01.2018, 12:40 Uhr

Helmut Lanz ist erneut Bereichsfeuerwehrkommandant im BFV Deutschlandsberg

Bgm. Alois Resch, Bezirkshauptmann HR Dr. Helmut-Theobald Müller, der wiedergewählte Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz, der neu gewählte Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv. BR Josef Gaich, Landesfeuerwehrkommandant FWPRÄS Albert Kern, der bisherige Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreter BR Fritz Reinprecht und Gemeindebundobmann Bgm. Josef Niggas. (Foto: Ferlitsch/BFVDL)

Neuer Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreter im BFV Deutschlandsberg in Groß St. Florian gewählt.

GROSS ST. FLORIAN. 139 Feuerwehrkommandanten und deren Stellvertreter sowie Abschnittskommandanten aus dem Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg wurden am 19.01. zu den Wahlurnen gerufen, um ihr Bereichsfeuerwehrkommando zu wählen. Bei der Wahl in der Florianihalle in Groß St. Florian wurde OBR Helmut Lanz dabei in seiner Funktion als Bereichsfeuerwehrkommandant bestätigt, ABI Josef Gaich folgt BR Fritz Reinprecht als Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreter.
Landesfeuerwehrkommandant FWPRÄS Albert Kern eröffnete als Wahlleiter pünktlich um 19.00 Uhr die Wahlhandlung in der Florianihalle, zu der insgesamt 126 Wahlberechtigte erschienen waren. Darüber hinaus ließen es sich auch Bezirkshauptmann HR Dr. Helmut-Theobald Müller, Gemeindebundobmann Bgm. Josef Niggas, der Bürgermeister der Marktgemeinde Gr. St. Florian Alois Resch und der bisherige Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreter BR Fritz Reinprecht, der im Dezember aufgrund der Vollendung seines 65. Lebensjahres aus dieser Funktion ausgeschieden war, nicht nehmen, der Wahl beizuwohnen. Als Wahlhelfer fungierten an diesem Abend Abschnittskommandant ABI Rudolf Hofer, Bereichs-Rechtsfragen-Beauftragter ABI d.V. Dr. Peter Fürnschuß und Bereichsschriftführer OBI d.V. Thomas Stopper.


Ein Kandidat stellte sich der Wahl

Wenig Überraschungen bot der erste Wahlgang für den Bereichsfeuerwehrkommandanten, als einziger Kandidat stand der amtierende BFV-Chef Helmut Lanz zur Wahl. Dieser betonte, auch in den ihm noch verbleibenden 30 Monaten und drei Tagen bis zu seinem 65. Geburtstag mit aller Kraft für die Feuerwehren des Bereiches arbeiten zu wollen. Er wurde von den Anwesenden im geheimen Wahlgang klar in seinem Amt bestätigt. Seit 2001 steht Helmut Lanz bereits dem damaligen Bezirks- und nunmehrigen Bereichsfeuerwehrkommando vor. Bereits seit 1981, damals als Kommandant der FF St. Ulrich i.G. und ab 1991 als Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter, also seit mehr als 37 Jahren, bekleidet Helmut Lanz damit bereits Führungsfunktionen in der Feuerwehr.


Wahl um die Stellvertretung

Im Wahlgang um die Nachfolge des bisherigen Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreters BR Fritz Reinprecht standen mit dem Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Hohlbach-Riemerberg und gleichzeitig Kommandanten des Abschnittes 5, ABI Josef Gaich und dem Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Frauental, HBI Bernd Kiefer, zwei Kandidaten zur Wahl. Nach deren Ansprachen, in denen beide sich den Anwesenden kurz vorstellten, schritten die Wahlberechtigten zu den Urnen und nach der Auszählung der Stimmen konnte FWPRÄS Albert Kern ABI Josef Gaich als neuen gewählten Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreter verkündigen.
Der nunmehrige BR Josef Gaich dankte in seinen Grußworten, für das Vertrauen, zollte aber gleichzeitig auch seinem Mitbewerber Respekt für die Kandidatur und das Ergebnis, mit dem Hinweis, dass man auch in Zukunft motivierte junge Führungskräfte benötigt. Josef Gaich, seit 1980 Feuerwehrmitglied, zunächst in Tanzelsdorf und seit 1991 in Hohlbach-Riemerberg, bezeichnet die Freiwillige Feuerwehr als seine einzige Freizeitbeschäftigung, in welche er all seine Leidenschaft investiert. Seit 1992 als Kommandantstellvertreter und seit 1999 als Kommandant führt er die FF Hohlbach-Riemerberg, seit 2006 ist er als Abschnittskommandant für die Führung des Abschnittes Oberes Sulmtal zuständig, eine Funktion, welche er nun angesichts seiner Wahl zum stellvertretenden Bereichsfeuerwehrkommandanten in neue Hände übergeben wird. Darüber hinaus war Sepp Gaich auch noch lange Zeit als Landesjugendbeauftragter für die Geschicke der Feuerwehrjugendarbeit steiermarkweit verantwortlich.


Stürmische Zeiten

Auch OBR Helmut Lanz dankte für das ausgesprochene Vertrauen und versprach, ebenso wie BR Josef Gaich, weiterhin vollen Einsatz für seine Feuerwehren im Bezirk Deutschlandsberg. In seinen Grußworten, ebenso wie in denen der Ehrengäste, wurde die Wichtigkeit des Feuerwehrsystems betont. Vor allem im Hinblick auf die Sturmereignisse der jüngsten Zeit, die den südlichen Teil des Bezirkes besonders trafen, waren die Feuerwehren im außergewöhnlichen Maße gefordert, mit dem System der Freiwilligen Feuerwehren und der KHD-Einheiten konnte die Katastrophe allerdings gut gemeistert werden. Einen Dank für die Zusammenarbeit sprach OBR Lanz an die 15 Gemeinden des Bezirkes aus und an diesem Abend im Besonderen auch der Gemeinde Groß St. Florian, die die Florianihalle für die Wahl zur Verfügung gestellt hatte, der Ort, an dem Lanz 2001 zum ersten mal zum Bezirksfeuerwehrkommandanten gewählt wurde und an dem nun auch seine letzte Wahl in diese Funktion, nunmehr als Bereichsfeuerwehrkommandant, erfolgte.
In den abschließenden Worten von Bezirkshauptmann Helmut-Theobald Müller folgte dann auch noch der letzte offizielle Teil zur Wahl, wie im Steiermärkischen Feuerwehrgesetz vorgesehen, bestätigte dieser als oberster Vertreter der Bezirksverwaltungsbehörde die Wahl von OBR Helmut Lanz und BR Josef Gaich.

von Hans Jürgen Ferlitsch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.