22.11.2016, 10:14 Uhr

"Mobil und sicher“ an der NMS Groß St. Florian

Mutige SchülerInnen bei der Übung im Überschlagssimulator des ÖAMTC. (Foto: KK)

Im Statinenbetrieb lernten die Schülerinnen und Schüler der NMS Groß St. Florian die vielen Zusammenhänge rund um Sicherheit im Straßenverkehr.

GROSS ST. FLORIAN. Dank der großzügigen Unterstützung der Raiffeisenbank Groß St. Florian erlebten die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klassen im Stationen-Betrieb einen besonders erlebnisreichen Unterrichtstag der Informationsveranstaltung „Mobil & Sicher“.
Ziel war es, bei den Jugendlichen das Bewusstsein bei den wichtigen Themen Verkehrssicherheit, Alkohol und Drogen, Social Media und Sicherheit mit Geld zu stärken.
Der Drogenrichter vom Landesgericht Graz, Helmut Wlasak, warnte die Jugendlichen vor dem Umgang mit Drogen und Alkohol mit abschreckenden Beispielen aus seinem Berufsalltag.

Unfälle und ihre Ursachen

Dir. Karl Ederer zeigte Videos der häufigsten Unfallursachen und deren Folgen.
Der Hinweis auf die vielen Gefahren bei der Nutzung von „Facebook“ brachte die Jugendlichen beim Vortrag von Stefan Schandor von der Raiffeisen-Landesbank Steiermark auf äußerst unterhaltsame Weise zum Nachdenken.
Vor der Schule konnten sich die Schüler und Schülerinnen einem Crash-Test mit dem Überschlagssimulator und dem Gurteschlitten des ÖAMTC unterziehen. Mit einer ganz besonderen Brille simulierte der ARBÖ bei den Jugendlichen einen alkoholisierten Zustand von 1,2 Promille. Wie schafft man so einen Hindernis-Parcours. Schließlich wurden die Kinder auf die „Sicherheit bei Geld“ von Julia Klambauer hingewiesen.
„Nicht für die Schule, sondern für das Leben haben wir gelernt“, war der einstimmige Tenor aller Schüler und Schülerinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.