19.10.2016, 08:55 Uhr

Kurt Stefanitsch ist jetzt Vizebürgermeister in St. Peter im Sulmtal

Sabine Thomann von der BH, Vizebgm. Kurt Stefanitsch, Gemeindekassier Johannes Pommer und Bgm. Maria Skazel. (Foto: Elisabeth Korbe)

Kurt Stefanitsch folgt Anton Strametz als Vize-Bürgermeister von St. Peter im Sulmtal nach.

ST. PETER IM SULMTAL. Anton Strametz war seit dem Jahr 2000 im Kollegium des Gemeinderates von St. Peter i. S., 2003 wurde er zum Vizebürgermeister gewählt. Als Wegbauausschuss-Obmann hat er sich ganz besonders für die laufende Sanierung und Erhaltung der Gemeindewege eingesetzt. Sein größtes und wichtigstes Projekt war die Grundzusammenlegung in Kerschbaum, die sich jetzt in der finalen Phase befindet. Nach diesen insgesamt 16 Jahren als Mandatar im Gemeinderat von St. Peter im Sulmtal, davon 13 Jahre als Vizebürgermeister, hat Anton Strametz Anfang des Monats sein Mandat niedergelegt.


Ein nahtloser Übergang

Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wurde in einer kurzfristig einberufenen Gemeinderatssitzung nach einem einstimmigen Wahlergebnis unter der Aufsicht von Sabine Thomann von der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg Kurt Stefanitsch als Nachfolger in der Funktion des Vizebürgermeisters angelobt.
Vizebürgermeister Kurt Stefanitsch ist Beamter im Finanzamt Deutschlandsberg, Aufgabengebiet Abgabensicherung (Insolvenzen, Rückstandsverwaltung, Abgabeneinbringung).
Seit 1983 ist Stefanitsch Mitglied in der ÖVP St. Peter i. S., seit 1987 Kassier der Ortsparteileitung und seit September 2013 auch Gemeinderat. "Ich stehe für Verbesserungen und weiteren Ausbau unserer Infrastruktur. Auch die Einrichtungen für unsere Kinder und der Einsatz für eine lebenswerte Zukunft und unsere gesellschaftlichen und kulturellen Werte sind mir wichtige Anliegen", so Stefanitsch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.