22.08.2016, 09:41 Uhr

Gelungene Premiere für den "Steirischen Meistercup"

Zweiter im Grenzlandcup, Sieger beim Meistercup: Der HC Pro Gralla setzte sich im Finale gegen Aug-Radisch mit 1:0 durch. (Foto: Markus Taucher)

Aus einer Idee wurde ein spannendes Turnier: In Wagna kämpften die besten Fußballhobbymannschaften erstmals um den "Steirischen Meistercup".

Am 13. August fand in Wagna die Premiere eines Fußballturniers der besonderen Art statt: Erstmals konnten sich die besten Hobbymannschaften der Steiermark untereinander am Großfeld messen. Meister und Vizemeister aus vier steirischen Hobbyligen wurden exklusiv ins Römerstadion eingeladen und matchten sich um den "Steirischen Meistercup", darunter auch die beiden Erstplatzierten der vergangenen Saison aus dem Grenzlandcup, FC Stammtisch Schatz Pistorf und HC Pro Gralla, sowie aus dem Süd-Weststeirercup, HV TDP Stainz und FC Stainztal.

Erfrischende Idee

Bereits 2013 gründete Markus Taucher aus Gralla die Onlineplattform Steirischer Hobbyfußball, um ein Netzwerk für die Hobbykicker im ganzen Land zu schaffen. "Dabei bekam ich immer wieder mit, dass sich die verschiedenen Ligen miteinander messen wollten", erzählt er und so holte er sich mit Stefan Draxler und Christopher Pfister zwei Kollegen ins Boot, um den ersten "Steirischen Meistercup" zu realisieren. "Es soll eine Belohnung für die Hobbyfußballer sein", so Taucher. Mit dem SV Flavia Solva wurde ein Partner mit einer passenden Sportanlage gefunden, auch 2017 soll das Turnier wieder im Römerstadion stattfinden, möglicherweise noch mit der ein oder anderen Liga mehr. "Wenn die Idee weiterhin so gut ankommt, wollen wir es auch weiter umsetzen und uns natürlich steigern", verrät Taucher. "Dazu brauchen wir aber so tolle Unterstützung und Sponsoren wie heuer."

Pokal geht an Gralla

Bei der Erstauflage ging der Sieg an den HC Pro Gralla, der sich im Finale gegen USV Aug-Radisch mit 1:0 durchsetzen konnte, während der Grenzlandcupmeister aus Pistorf im Viertelfinale ausschied. Nach Halbfinalniederlagen trafen die beiden Vertreter aus dem Süd-Weststeirercup im kleinen Finale aufeinander, die Stainztaler besiegten den Meister aus Stainz im Elferschießen und holten so Rang 3.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.