11.02.2018, 21:30 Uhr

Internationaler Premierenstart für Judoka Verena Hiden

Weitere Einberufungen werden folgen
Follonica (Italien): Sporthalle |

Platz 9 für die Noricum Leibnitz-Kämpferin.

Mit ihren konstant guten Leistungen, besonders den beiden Bronzemedaillen bei den Österreichischen Meisterschaften vor 14 Tagen in Wien, machte Verena Hiden eindringlich auf sich aufmerksam. Der Lohn? Die für Noricum Leibnitz startende Pirkhoferin durfte mit dem Nationalteam mit zum Turnier im italienischen Follonica.
So ein Turnier – das versteht sich von selbst – verlangt jeder Kämpferin das Äußerste ab. Besonders wichtig ist, seine Nerven im Zaum zu halten. Ganz besonders beim ersten internationalen Antreten, das es für die BORG-Schülerin war.
Einstieg geglückt, kann man das Abschneiden von Verena Hiden einstufen. In der Vorrunde siegte sie gegen die Italienerin Chiara Eremita, fing aber gegen Olivia Gertsch aus der Schweiz eine Niederlage ein. Im B-Bewerb traf sie erneut auf Olivia Gertsch, die sie diesmal besiegte. Gegen die Deutsche Jasmin Kayser war dann aber endgültig Schluss.
Fazit: Mit Rang 9 unter 43 Teilnehmerinnen in der Kategorie bis 57 Kilo darf die 15-Jährige durchaus zufrieden sein. Sie wird – auch davon darf man ausgehen – weitere Aufgaben im Nationalteam bekommen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.