05.09.2016, 12:35 Uhr

Rassacher Stocksportler stellen relaxtes Turnier vor

Michi Krenn und Simone Freiding (hockend) waren beim Rassacher Duo-Cup eine Klasse für sich. (Foto: Franz Krainer)

Zum ersten Mal fand beim ESV Rassach ein Duo-Cup statt - mit interessanten Stocksportduellen.

Viele Sportvereine nutzen die Sommerpause für vereinsinternes Teambuilding und fördern mit unterschiedlichsten Aktivitäten den Zusammenhalt im Verein. Ob Rafting, Klettergarten oder eigens gestaltete Bewerbe, Hauptsache es macht Spaß und festigt das Vereinsleben. Österreichs Paradestocksportler Michael Krenn hat mit seinen Freunden vom ESV Rassach ein interessantes Turnier ausgerichtet: Beim 1. Duo-Cup des Clubs wurden immer zwei Spieler, die je zwei Schuss haben, in sieben Gruppen (Frauen und Männer, Jugendliche und Erwachsene gemischt) zusammengelost. Nach zwei spanenden Vorrunden entschied ein auf hohem Niveau gespieltes Finale über den Sieg. Dass mit einem Weltmeister im Team der Sieg ein wenig leichter fällt, lässt Weltklassemann Krenn aber nur bedingt gelten: „Es hilft nix, jeder muss seine Leistung bringen, sonst schaust auch als Top-Schütze alt aus“, weiß der engagierte Stocksportler.

Neuauflage bereits gesichert

Trotzdem waren die üblichen Verdächtigen auch bei diesem Turnier wieder vorne. Nach spannenden Vorrundenspielen setzten sich beim Duo-Cup des ESV Rassach Simone Freiding und Michael Krenn vor Thomas Unterkofler und Jakob Freydl durch. Die folgenden Plätze belegten Patrick Wegl/Peter Mörth, Benjamin Unterkofler/Josef Wegl und Marco Unterkofler/Andreas Hofer. Nach der abschließenden Siegerehrung durch Obmann Josef Mörth fand die Premierenveranstaltung bei einer gemeinsamen Grillerei seinen gemütlichen Abschluss. Die Sache hat allen Teilnehmern dermaßen viel Spaß gemacht, dass der Rassacher Duo-Cup auch für das nächste Jahr als sicher gilt.

von Franz Krainer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.