31.01.2018, 11:56 Uhr

Aus für Frauentaler PPC-Werk ist fix

Das PPC-Werk in Frauental wird vom Eigentümer nun doch endgültig geschlossen.

Keine Fortführung, keine Übernahme: Die Eigentümer schließen das PPC-Werk in der Porzellanfabrik Frauenthal.

Am Montag bekamen es die Beschäftigen per Videobotschaft von CEO Erik Göthlin mitgeteilt: Das Werk der PPC Insulators in Frauental wird nun doch geschlossen. Seit einem knappen Jahr hing die Frage ob Schließung oder Fortführung wie ein Damoklesschwert über der Keramikmanufaktur, einige Monate wurde auch eine Übernahme diskutiert. Zuletzt es schien es sogar Hoffnung zu geben, dass der Eigentümer Triton das Werk in Frauental selbst weiterführen wollte. Dies habe sich aber nicht als "zukunftsfähig" herausgestellt, so der Konzern.

Schließung im April

Daher drehen die Eigentümer mit Ende das April das Werk in Frauental zu. 100 Beschäftigte sind von der Schließung betroffen, 60 weitere wurden in den letzten Monaten entlassen. Das Werk ist Teil der traditionsreichen Porzellanfabrik Frauenthal, die bereits 1921 gegründet wurde. Die Isolatorensparte der Keramikmanufaktur ging 2001 an PPC Insulators über. Die Beschäftigten der zwei weiteren Firmen in der Porzellanfabrik sind von der Schließung nicht betroffen.
0
1 Kommentarausblenden
31.424
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 31.01.2018 | 12:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.