25.09.2014, 10:13 Uhr

Hier macht lernen Spaß

In der Volksschule Labuch wurde der Platz immer knapper – ein Zubau musste her.

Fünf Schulklassen und zwei Kindergartengruppen, insgesamt 130 Kinder findet man im Labucher Schulgebäude unter einem Dach. Damit all diese Kinder genug Platz und Freiraum zum Lernen und Spielen haben, entschloss sich die Gemeinde für einen Zubau im Ausmaß von 200 m2, der zwei neue Klassen und die Räumlichkeiten für die Nachmittagsbetreuung beherbergt, und die Gestaltung neuer Außenanlagen. Jetzt ist alles fertig.

Offenes Haus
Es „wurlt“ in der Pause, und das soll auch so sein. Ein bewegtes Schulleben wünscht sich Direktor Josef Wachtler. „Die Schüler sollen sich nicht nur in der Turnstunde bewegen, die ganze Schule soll in Bewegung sein.“ Die Schüler besuchen sich gegenseitig in ihren Klassen und auch die Kindergartenkinder mischen mit, denn in der großen Pause am Spielplatz treffen sich alle Altersgruppen. „Wir haben ein offenes Haus, die Zusammenarbeit mit der Kindergartenleitung funktioniert ausgezeichnet,“ freut sich Schuldirektor Josef Wachtler. „Die Kindergartenkinder gewöhnen sich so gleich an den Schulbetrieb und haben später einen einfacheren Start in der Schule.“

Freiluftklasse
Gelernt wird natürlich auch: in kleinen Klassen von 13 bis 19 Schülern. Auf eine entspannte Lernumgebung legt man in der Volksschule Labuch besonderen Wert. Dabei geht man in der Gemeinde auch kreative Wege. Im Außenbereich wurde eine Freiluftklasse eingerichtet. „Dorthin können wir die Lesestunden verlegen, man kann Theater spielen und wir halten auch Feste dort ab – sofern das Wetter passt“, so Wachtler.

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.