Blumenwiese erfreut die Herzen

Bürgermeister Gerald Wonner mit Karl, Julia und Sonja Pauritsch in der Blumenwiese, gut bewacht von Samy (von rechts).
2Bilder
  • Bürgermeister Gerald Wonner mit Karl, Julia und Sonja Pauritsch in der Blumenwiese, gut bewacht von Samy (von rechts).
  • Foto: mac
  • hochgeladen von Hannes Machinger

Top: Gössendorfer Familie stellte einen Hektar Grund zur Verfügung.
Schon eine Weile grübelte der Gössendorfer Tierarzt Karl Pauritsch über dem Thema Bienensterben, dem Ausbleiben von Insekten und Singvögeln, die ihrer Heimat beraubt werden, indem Wiesen radikal niedergehäckselt werden.
Kurzerhand stellte die Familie Pauritsch, bestehend aus drei Generationen, von Opa Karl bis Enkerl Julia, einen Acker in der Größe von einem Hektar zur Verfügung, um daraus eine Blumenwiese – die aktuell größte angelegte der Steiermark – zu machen und dem Getier Unterschlupf zu bieten. Gesagt, getan. Mit fachlicher Unterstützung eines Biologen vom Naturschutzbund wurden Samen aus der Obersteiermark besorgt, und nun wachsen ganze 70 verschiedene Blumensorten auf der mittlerweile in voller Blüte stehenden Wiese, die die Spaziergänger in der Gärtnerstraße erfreuen.
Gössendorfs eben mit satten 64 Prozent an Wählerstimmen ausgestatteter Bürgermeister Gerald Wonner war von dem tollen Projekt der Familie Pauritsch derart angetan, dass die Gemeinde für die Kosten des Blumensamens aufkam.

Bürgermeister Gerald Wonner mit Karl, Julia und Sonja Pauritsch in der Blumenwiese, gut bewacht von Samy (von rechts).
70 Blumensorten gedeihen in der Gössendorfer Wiese.
Autor:

Hannes Machinger aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen