Fußgänger und Radfahrer müssen noch warten

Die Naherholungszone rund um das Rückhaltebecken Raababach ist bereits erkennbar. Für Radfahrer heißt es aber noch warten.
  • Die Naherholungszone rund um das Rückhaltebecken Raababach ist bereits erkennbar. Für Radfahrer heißt es aber noch warten.
  • Foto: Hart bei Graz
  • hochgeladen von Alois Lipp

Anfang Juli soll das Rückhaltebecken Raababach, das derzeit zwischen Hart und Raaba gebaut wird, eröffnet werden. Vom Radweg aus können die zukünftigen Ausmaße des Stauraums erahnt werden. „Im Westen, wo häufig mit Überschwemmungen zu rechnen ist, planen wir eine ökologische Vorrangzone, die nicht erschlossen wird. Der wesentlich größere, östliche Bereich wird den Raababach und die Auwaldbereiche erlebbar machen", berichtet Christine Konrad, zuständig für die ökologische Bauaufsicht. Geplant sind Zugänge zum Gewässer, Lichtungen, Rastplätze und ein Auerlebnisweg. Radfahrer und Fußgänger werden indes noch um Geduld gebeten. "Derzeit wird die Baustelle bepflanzt, die klassische Auvegetation braucht Zeit und Ruhe, um anzuwachsen. Ein Begehen oder Befahren würde große Schäden anrichten."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen