Gemeinsame Reformen

8Bilder

"Wir haben das besondere Glück, dass wir nicht nur seit 2010 eng mit der ÖVP zusammenarbeiten", sagte SPÖ-Landesrat Michael Schickhofer beim Pressegespräch mit ÖVP-LAbg. Bgm. Erwin Gruber. Gemeinsam stellten die beiden Bezirksparteichefs die Ziele der beiden Reformpartner für die Region vor.
Das größte Projekt ist mit Sicherheit die Gemeindefusion mit 1. Jänner 2015. Statt 54 Gemeinden soll es mit diesem Stichtag nur mehr 31 geben. Jährlich können so die Gemeinden sehr viel einsparen. Am Beispiel der neuen Gemeinde Birkfeld wären das sogar rund 400.000,– Euro, sagten Schickhofer und Gruber.
Auch das Raumangebot kann optimal genutzt werden. In der Region Anger wird z. B. im bestehenden Gemeindeamt Baierdorf ein Kindergarten untergebracht und im Angerer Kindergarten eine Kinderkrippe. Die Feuerwehr übernimmt das Gemeindeamt Feistritz und für das Gemeindeamt Naintsch wird sich auch noch etwas Optimales finden. "Fast 90 % haben freiwillig fusioniert – manche erst nach sanftem Druck. Zwar ist der Nutzen oft vielleicht erst in einigen Jahren sichtbar, aber es ist ein wichtiger Schritt für die erfolgreiche Standortentwicklung des Bezirkes", so LAbg. Bgm. Erwin Gruber.
Mit den fünf Gemeinden, die sich nach wie vor gegen eine Fusion wehren (Arzberg, Hohenau, Etzersdorf-Rollsdorf, Reichendorf und Preßguts) möchte man intensive Gespräche führen.

Autor:

Nina Darnhofer aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.