Goalgetter feuern aus allen Rohren

2Bilder

Ein heißer Herbst ist nun inklusive aller Nachtragsspiele in den Fußball-Unterklassen zu Ende gegangen, die Herbstmeister sind gekrönt, die Plätze zum Überwintern bezogen. Nicht immer liegen die Favoriten in Front. Eine Überraschung lieferte Gebietsliga-Aufsteiger FC Mellach, der anscheinend den Durchmarsch in die Unterliga plant. Da werden Nachbar Fernitz und Tobelbad als erste Verfolger im Frühjahr noch was dagegen haben. In der Unterliga Mitte tut sich der GAK schwerer als erwartet, Feldkirchen und Eggersdorf kleben dem Favoriten hartnäckig an den Fersen. In der Oberliga wird Wildon seine zehn Punkte Vorsprung wohl nicht mehr hergeben. Und Kalsdorf hat sich mit dem Engagement von Trainer Michael Zisser erfangen, verbringt den Winter im Mittelfeld der Regionalliga.

Der Topscorer der Region Graz-Umgebung Süd kommt mit Fisnik Shyti aus Wundschuh. Beeindruckend: Bei nur zehn Einsätzen brachte es Shyti auf 22 Volltreffer, das macht 2,2 Tore pro Spiel, ein beachtlicher Schnitt. „Er ist ein unglaublich aktiver Spieler, der sich in den Dienst der Mannschaft stellt und trifft. Zu seinen 22 Toren hat Fisnik geschätzte zehn Assits auf dem Habenkonto“, schwärmt Wundschuh-Trainer Markus Suppanitz. Dicht hinter Shyti rangiert Fernitz-Knipser Coskun Akdag, der 21 Tore erzielte, dafür aber 13 Matches benötigte. Das ergibt dennoch einen Schnitt von 1,6 Treffern pro Einsatz. Helmut Geberle, der in der abgelaufenen Saison mit Mellach die Konkurrenz förmlich zerschoss, muss sich nach der Herbstrunde mit Rang drei begnügen. Geberle ließ das Netz der Gegner 16 Mal (in elf Spielen) zappeln.

Im Blickpunkt standen neben den Goalgettern auch die Keeper. Auch in dieser Wertung haben die Wundschuher die Nase vorne. Goalie Manuel Farmer und seine Abwehr hatten den Beton bestens angerührt, was nur 15 Gegentore in 13 Spielen macht.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
3 Aktion

#wirsindwoche
Teile mit uns deine Geschichte, wie 2021 zu deinem Jahr wird!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen