Exportschlager: Steirische Unternehmer im Regal

Zeigen das innovative Exportregal: V. Larissegger (Regionalstellenleiter Graz), M. Peinsith (ICS) und S. Helmreich (Regionalstellenleiter GU)
  • Zeigen das innovative Exportregal: V. Larissegger (Regionalstellenleiter Graz), M. Peinsith (ICS) und S. Helmreich (Regionalstellenleiter GU)
  • Foto: ICS
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Das beweist auch das Exportvolumen mit einem Plus von 5,1 Mrd. im Jahr 2016. Am gefragtesten bei den Haupthandelspartnern Deutschland, Italien, Vereinigte Staaten, China und Vereinigtes Königreich sind die Produktgruppen "Zugmaschinen, Kessel, Maschinen" sowie "elektrische Maschinen". Ein wichtiger Nebeneffekt der Wettbewerbsfähigkeit ist der Erhalt der steirischen Arbeitsplätze. Um aufzuzeigen, was die Steiermark leistet, weist die Wirtschaftskammer mit dem sogenannten Exportregal auf unterschiedliche exportierende Unternehmen der Region hin und zeigt die Vielfalt der Produkte.

Das Regal der Regionalstellen Graz-Umgebung und Graz stellt 15 Betriebe vor. So sind unter anderem die Produkte der GIPRO GmbH, BDI – Bio Energy International AG, Flecks Steirerbier GmbH, Zeta Biopharma GmbH und der NXP Semiconductors Austria GmbH zu sehen. Mit der Gründung des Internationalisierungscenter Steiermark (kurz: ICS) werden die steirischen Unternehmen weltweit etabliert und begleitet. "Das ICS versteht sich als Drehscheibe für alle relevanten Informationen rund um das Thema Internationalisierung", sagt Sandra Tanos vom ICS.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen