24.01.2012, 13:32 Uhr

Richtiger Riecher für prominente Motive

Das Foto mit Österreichs Bundespräsidenten Heinz Fischer knipste „First Lady“ Margit. (Foto: KK)
Christian Friedl lebt die Fotografie und weiß, wie man an die Stars rankommt.

Ob Mr. Millionenshow Armin Assinger, Knight Rider David „The Hoff“ Hasselhoff, Gladiator Ralf Möller, Ballermann-Legende Jürgen Drews oder Bundespräsident Heinz Fischer – Christian Friedl aus Rohr an der Raab hatte sie alle vor der Linse oder besser gesagt strahlt neben ihnen vom Bild. „Normale Sachen kann jeder fotografieren, die Fotos mit den Stars muss man sich hart erarbeiten“, lächelt der 35-jährige gelernte Installateur und nebenberufliche Bestatter.
Begonnen hatte alles mit einem gemeinsamen Schnappschuss mit Reinhard Fendrich beim Mallorca-Urlaub 2006. Mittlerweile umfasst die stolze Sammlung rund 50 „Starbilder“.

Vorbereitung ist alles

Bloßem Zufall überlässt Christian Friedl mittlerweile nichts mehr. Durch detaillierte Recherche vor den besuchten Events und Austausch mit anderen Hobbyfotografen und Fans weiß der Musikliebhaber schon vorab, wo die Künstler ihre Wege gehen.
„Ich habe etwa vor dem letzten Roxette-Gastspiel in Graz einen Tipp bekommen, dass sich Marie Fredriksson und Per Gessle im Erzherzog-Johann-Hotel aufhalten. Und tatsächlich saßen sie bald in einem benachbarten Café neben mir“, erzählt Friedl, der bislang auf durchaus pflegeleichte Prominenz traf. „Jürgen Drews war total locker, auch mein Jugendidol David Hasselhoff, das Foto mit Bundespräsidenten Heinz Fischer schoss seine Frau Margit höchstpersönlich. Nur Wolfgang Ambros war ein Grantler.“
Das Erfolgsgeheimnis des besonnenen Südoststeirers ist einfach: „Stars sind Menschen wie du und ich – also einfach locker bleiben.“ Rollen tauschen möchte er mit seinen „Motiven“ nicht. „Den Verdienst hätte ich schon gerne, allerdings möchte nicht darauf verzichten, in Ruhe einkaufen, oder schwimmen zu gehen.“
0
1 Kommentarausblenden
10
Albert Schloegl aus Südoststeiermark | 25.01.2012 | 22:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.