08.09.2014, 13:51 Uhr

Ampel macht die Ausfahrt beim Billa endlich sicher

Für eine sichere Ampelregelung: Vermieter Michael Csejtei, Astrid Opitz (Billa) und Josef Fleischhacker.
Seit 34 Jahren existiert die Billa-Filiale in der Innenstadt. Für Autofahrer gestaltete sich die Ausfahrt vom Parkplatz stets schwierig. Wer nicht den Umweg über die Einbahn in die Ungarstraße machte, war beim Einbiegen in die Gleichenbergerstraße stets einem hohen Risiko ausgesetzt. Schon vor Jahren kam der Wunsch der Verantwortlichen von Billa und des Vermieters Michael Csejtei auf, die Situation mittels Ampelregelung zu entschärfen.
Dem Anliegen wurde nun Folge geleistet. Im Zuge der Umrüs-tung der Feldbacher Ampeln auf LED und des Austausches der Steuergeräte wurden bei der Billa-Filiale eine Ampel für die Autos und zusätzlich eine Fußgängerampel installiert. Die Kosten der LED-Umrüstung (14.000 Euro) und des Steuergerätetausches (46.500) tragen die Stadtgemeinde Feldbach und das Land Steiermark (Anm.: Aufteilung erfolgt je nach Grünphasen), Michael Csejtei und Schwester Traude Csejtei kommen für den Neubau der Ampel bei der Billa-Ausfahrt auf. Josef Fleischhacker, Regionalleiter des Straßenerhaltungsdienstes, betont, dass die neue Ampel eine Bedarfsampel ist. Das heißt im Detail, dass die Ampel erst dann aktiv wird, wenn Kunden von Billa über eine sogenannte Induktionsschleife vor der Haltelinie fahren.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.