18.09.2014, 11:57 Uhr

Aus einer Idee wird Tradition: Das Wiesenfest in Raaba

Aus einer Idee wird Tradition: Das Wiesenfest in Raaba
Was vor drei Jahren als gemeinsame Idee entstand wurde mittlerweile zur Tradition: Das Wiesenfest beim Jugendzentrum brachte wieder gemütliches Zusammensitzen mit Lagerfeuer, Steckerlbrot, Würstel, Musik und erfrischenden Getränken.

Wie alles begann. 2012 war das Geburtsjahr des Wiesenfests in Raaba. Im Zuge eines gemeinsamen Projekts des Jugendzentrums „Kumm eina!“ und dem Elternverein der VS Raaba entstand die Idee, einen Gemüsegarten und ein Maisfeld für Kinder und Jugendliche anzulegen, zu bewirtschaften und die Ernte bei einem gemeinsamen Fest anzubieten. So entwickelte sich das „Maisgrillen beim Lagerfeuer“ für die Kinder und Jugendlichen zum Wiesenfest - einem Fest für die ganze Gemeinde.

Wiesenfest 2014. Wie auch schon in den Jahren zuvor liefen die Vorbereitungsarbeiten Hand in Hand zwischen den Kindern, den Jugendlichen und den Eltern des Elternvereins: Gemeinsam wurden auch heuer wieder Heuballen geschleppt, die als Sitzmöglichkeit dienten, Feuerstellen errichtet, Steckerlbrot vorbereitet, Kuchen gebacken, Aufstriche gemacht, die Musik organisiert, sowie die Getränke für den Abend besorgt.

Das gemütlich Ambiente und das ungezwungene „Beisammensein“ lockten auch dieses Jahr wieder etliche LiebhaberInnen des „Ackern-Flairs“ auf das Wiesenfest. Sein Übriges steuerte heuer auch der „Wettergott“ bei: Trotz schlechter Prognosen und drohender Wolkenberge am Horizont konnten die Besucherinnen und Besucher trockenen Fußes beim Fest verweilen. So wurde das Wiesenfest auch heuer wieder mit gutem Essen und unterhaltsamer Musik zum vollen Erfolg.

Save the Date: Wiesenfest 2015. Es ist zwar noch eine Weile hin, aber sicherlich jetzt schon einen Eintrag in den Kalender wert: Am ersten Samstag im August, dem 01.08.2015, werden die Feuerschalen wieder entzündet und es ist „Wiesenfest“-Zeit! Wir möchten Sie jetzt schon herzlich dazu einladen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.