07.11.2017, 12:00 Uhr

Jubiläum in Gössendorf

Bürgermeister Gerald Wonner präsentiert die neue Gemeindechronik und einiges mehr beim Jubiläumsfest am Sonntag.

Die Marktgemeinde Gössendorf feiert den Zusammenschluss mit Thondorf vor nunmehr 75 Jahren.

Ein Festtag steht diesen Sonntag in der Marktgemeinde Gössendorf an. Da wird das Jubiläum des Zusammenschlusses der Gemeinden Thondorf und Gössendorf vor nunmehr 75 Jahren feierlich zelebriert – mit einem Radio Steiermark Frühschoppen über Ehrungen bis hin zum Auftritt heimischer Musiker (Festprogramm siehe Kasten links).
Zu diesem Anlass wird auch die neue Gemeindechronik präsentiert, die vom Hausmannstätter Chronisten Josef Riegler verfasst wurde. In dieser Chronik ist nachzulesen, dass die Gemeinde Thondorf, die damals aus den Kommunen Neudorf und Thondorf bestand, mit 15. August 1942 aufgelöst wurde. Das 126 Hektar große Neudorf sowie der nördliche Teil Thondorfs, der 118 Hektar umfasste, wurden in die Stadt Graz eingemeindet. Der südliche Part Thondorfs fiel an die Gemeinde Gössendorf.

Film über Gössendorf
Bürgermeister Gerald Wonner und sein Team haben ein interessantes Programm zusammengestellt, das mit einem Kurzfilm, gestaltet von Oliver Zeisberger, beginnt. Auch auf eine historische Fotoausstellung dürfen sich interessierte Gössendorfer freuen. “Es wird auch eine symbolische Übergabe von Vulgo-Tafeln geben“, verrät der Bürgermeister. Überreicht werden die Tafeln an die alteingesessenen Familien Mach/Reiter (Ortsteil Thondorf), Brand (Dörfla) und Luttenberger in Gössendorf. Alle Landwirte, deren Betriebe Vulgonamen tragen (in der neuen Chronik ist das feinsäuberlich aufgezeichnet), können bei der Gemeinde übrigens solche Tafeln ordern. Weiters werden im Rahmen des Festes verdiente Mediziner und Gastronomen aus dem Gemeindegebiet ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.