15.11.2016, 19:00 Uhr

Landjugend auf Gipfelkurs

(Foto: Landjugend Steiermark)
Im Stift Rein hat die Landjugend Geschichte geschrieben, als alle 34 steirischen Ortsgruppenleitungen zum sogenannten Gipfeltreffen erschienen. Dabei ging es nicht nur darum, sich gegenseitig kennenzulernen, sondern auch um den Erfahrungsaustausch. Am Beginn stand ein kleines Auflockerungsspiel in Kleingruppen. Danach wurde über verschiedene Themen wie 'Mitgliedertreff', 'Allgemeinbildung' und 'Generalversammlung' gesprochen. Dabei konnten die einzelnen Leiter viele neue Ideen für das eigene Ortsgruppenprogramm mitnehmen. Ein weiterer Programmpunkt war Josef Mosers Vortrag über Motivation. Besonders wichtig war hierbei der Punkt, wie man eine Gruppe für etwas begeistern kann. Abschließend schrieben die Leiter in Briefen für die 'Landjugend Zeitkapsel' darüber, wie es ihnen zur Zeit in ihrer Ortsgruppe geht und was sie im nächsten Jahr erreichen wollen. Beim Gipfeltreffen 2017 werden diese an sie oder ihre Nachfolger ausgeteilt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.