18.09.2016, 09:48 Uhr

Projektstart für neue Mobilität in Gratwein-Straßengel

Präsentation der Mobilitätsangebote: Bürgermeister Harald Mulle, Martin Zottler (verkehrplus), Robert Steinberger (Energie Steiermark), Markus Gogg (GU-Taxi) und Andreas Braunendal (Moderation).

Am 16.9.2016 wurden „rufmi“ und „buchmi“ am Hauptplatz von Judendorf-Straßengel der Bevölkerung vorgestellt.

Die detaillierten Fragen von Alt und Jung bewiesen ebenso wie die Zahl der Anwesenden: Das Interesse ist groß, der Gemeindebus und E-Car-Sharing werden viele Nutzerinnen und Nutzer finden. Denn sowohl ältere Menschen als auch die Jugend wissen, dass diese Systeme ihre persönliche Bewegungsfreiheit und Unabhängigkeit deutlich verbessern werden. Dass hinter diesen Projekten alle Fraktionen des Gemeinderats stehen bewies die Anwesenheit vieler Gemeinderätinnen und Gemeinderäte. Rede und Antwort standen den wissbegierigen Besuchern neben Bgm. Harald Mulle die Projektpartner der Gemeinde: Markus Gogg von GU Taxi, dem Betreiber des „rufmi“ Busses, Robert Steinberger von der Energie Steiermark, Partner für das E-Car-Sharing und Martin Zottler von Grazer Verkehrsplanungsbüro verkehrplus. Im Mittelpunkt stand bei den Fragen Grundsätzliches nach Ablauf und Kostenfragen, aber auch sehr Konkretes: „Wie komme ich zum Friedhof?“ oder „Gibt es auch Kindersitze im Bus?“.
Der „rufmi2-Bus kann unter der Telefonnummer 0314 51300-700 zu über hundert Verknüpfungspunkten bestellt werden, die Einzelfahrt kostet 2 Euro, für Senioren und Jugendliche 1,50 Euro. Das E-Fahrzeug kann um 4,- Euro pro Stunde gebucht werden, hier ist eine einmalige, kostenlose Registrierung bei der Gemeinde mit gültigem Führerschein nötig. Alle Details sind auf der Website der Gemeinde Gratwein-Straßengel abrufbar.
http://www.gratwein-strassengel.gv.at/Mobilitaet/G...


Text: Andreas Braunendal
Fotos: Siegfried Kerstein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.