15.10.2014, 00:00 Uhr

Seiersberg hilft Hunden

(Foto: PB-Kurzmann/Hary)

Lena Putzer aus Seiersberg setzt sich mit ihrem Verein für die Hunderasse "Australian Shepherds" ein.

Die engagierte Seiersbergerin Lena Putzer setzt sich mit ihrem Verein „Aussie in Not – Hunde suchen ein neues Zuhause" für Australian Shepherds im gesamten deutschsprachigen Raum ein. Kürzlich war Tierschutzlandesrat Gerhard Kurzmann, der den Verein auch finanziell unterstützt, bei ihr zu Gast. „Der Tierschutz lebt von motivierten Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Es handelt sich hier um ein Vorzeigeprojekt", sagt der Landesrat. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, obdachlosen Australian Shepherds im gesamten deutschsprachigen Raum ein neues Zuhause zu vermitteln. Wir helfen Privatpersonen und Tierschutzorganisationen ehrenamtlich und unentgeltlich dabei, für ihre Aussies eine neue Unterkunft zu finden“, erklärt Obfrau Lena Putzer. „Bis jetzt konnten weit über 150 Hunde vermittelt werden“, berichtet Putzer stolz.

Vermittlung via Internet

Die Vermittlung der Hunde erfolgt über das Internet (www.aussie-in-not.at). „Wir sind auf Spenden angewiesen, um unsere Internetseite, Telefonrechnungen, Fahrtkosten, Tierarzt- und Trainerkosten zu decken", ist Putzer über die Unterstützung durch das Land dankbar. Tierschutzlandesrat Kurzmann unterstützte das Projekt mit 2.300 Euro. „Mit relativ geringen finanziellen Mitteln und engagierten Funktionären kann man im Tierschutz viel bewegen", sagt Kurzmann abschließend. Alois Lipp
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.