14.02.2018, 00:01 Uhr

ESV Hausmannstätten mischt bei Europameisterschaft mit

Philip Traunwieser/Hausmannstätten (li) und Kilian Wade/Premstätten spielen nächste Woche im Nationalteam um die Europameisterschaft. (Foto: Wade)

Der ESV-Union Hausmannstätten unter Obmann Johann Lendl gilt als Kaderschmiede für den Nachwuchs im Eisstocksport.

 Aus seiner U16, die kürzlich Staatsmeister wurde, schafften Kilian Wade und Philip Traunwieser nun den Sprung ins Nationalteam. Der BÖE (Bund Österreichischer Eis- und Stocksportler) lud Österreichs beste Eisschützen dieser Altersklasse zum Qualifikationstraining um die begehrten Plätze im Nationalteam nach Amstetten. „Kilian und Philip zeigten dabei ihren besten Stocksport“, ist Trainerin Anita Wade glücklich. Stefan Mooswalder, Nationaltrainer der Jugend U16, forderte bei 100 abgegebenen Schüssen pro Spieler alles von den jungen Sportlern.

Das Nationalteam Jugend U 16 setzt sich nunmehr aus den Steirern Kilian Wade und Philip Traunwieser sowie Florian Paar vom SSV Weiz-Nord und Michael Regenfelder (Kärnten) sowie Maximilian Gfäller (Tirol) zusammen. Jetzt heißt es Daumen halten für die jungen Eisschützen, denn vom 20. bis 24. Februar findet in Amstetten die Europameisterschaft der Jugend U16 statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.