17.05.2017, 00:01 Uhr

HIB-Kicker starten in die WM

Thomas Böcksteiner und Michael Kuwal (r.) mit Team-Outfit.

Fußball-Weltmeisterschaft der Schulen mit 24 Nationen in Prag. HIB Liebenau vertritt Österreich.

Alle guten Dinge sind drei! Bereits zwei Mal konnte sich die Auswahl der HIB Liebenau für die ISF-WM, die Fußballweltmeisterschaft für Schulmannschaften, qualifizieren. 2002 gaben die Grazer in Shanghai ihr Debüt, 2009 in Antalya holten sich unsere Burschen sensationell den dritten Platz.
Und kommende Woche starten die HIB-Schüler zum bereits dritten Mal ins WM-Abenteuer. Diesmal wird die WM in Prag ausgetragen, 18 Spieler der Jahrgänge 1999 bis 2001 sowie vier Betreuer werden die Reise nach Tschechien antreten, um dort Österreichs Farben hochzuhalten.

Österreich-Qualifikation

Davor musste sich die HIB-Auswahl, die sich aus Spielern der Fußball-Akademie Steiermark – Sturm Graz rekrutiert, daheim durchsetzen. Dazu musste in der Steiermark erst Oeversee ausgeschaltet werden. Im Österreich-Finale hat die Truppe um die Betreuer Thomas Böcksteiner (war 2009 in Antalya schon dabei) und Wolfgang Eder, die von Masseur Ernst Hofer und dem Sportpsychologen Walter Oberlechner ergänzt wird, erst die HAK-Teams aus Mattersburg, Klagenfurt und Neumarkt geschlagen. "Im Finale haben wir gegen Klagenfurt mit 4:0 gewonnen, die großteils Spieler eingesetzt haben, die um ein Jahr älter waren", berichtet Trainer Böcksteiner.

ISF-WM in Prag

Diesen Sonntag reist die steirische Delegation nach Prag. Kommende Woche geht es los mit der Vorrunde. Unser Team um Kapitän Michael Kuwal aus Kumberg steht in einer Gruppe mit Brasilien, Serbien, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Erster Gegner am Dienstag ist Brasilien. "Die 24 Nationalteams spielen in vier Sechsergruppen, der Erste und der Zweite steigen auf. Dann geht es im K.o.-System weiter", erklärt Kuwal. Parallel steigt auch ein Damenbewerb, bei dem Österreich durch St. Pölten vertreten ist. Wobei es zu einer Extra-Herausforderung kommt: An einem Abend müssen die Teams gemeinsam ihre Länder präsentieren. "Wir kommen in Lederhosen und weißen Hemden, die Mädels im Dirndl. In Prag tanzen wir einen Walzer", schmunzelt Kuwal voller Vorfreude.
Am Feld wird unsere Auswahl in originalen Teamdressen auftreten, auch Ausgehanzüge wurden von BGD gesponsert. Die Reise unterstützen Weiss Busreisen, Stadt Graz, Land Steiermark, Sturm Graz und BG/BORG Liebenau, ohne die der WM-Traum nicht möglich wäre.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.