Arbeitszeiten: "CodeFlügel" nimmt Google zum Vorbild

Chef-Team: Claus Degendorfer und Stefan Mooslechner (v. l.)
  • Chef-Team: Claus Degendorfer und Stefan Mooslechner (v. l.)
  • Foto: Roland Scharf
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Eigene digitale Projekte während der Arbeitszeit entwickeln? Das können Mitarbeiter des Software-Unternehmens "CodeFlügel". Neben einem flexiblen Gleitzeitmodell steht dort jedem Mitarbeiter, nach Vorbild von Google, ein fixes Stundenkontingent zur Verfügung, um an eigenen Projekten zu arbeiten und daraus digitale Geschäftsideen zu entwickeln. „Ich bin begeistert, was dadurch bereits entstanden ist“, freut sich Geschäftsführer Claus Degendorfer. Sein Kollege Stefan Mooslechner ergänzt: „Unsere Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Wir wollen diesen Weg definitiv weitergehen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen