Damit das Warten auf das Christkind ein Ende hat

So vergeht die Zeit im Nu: Eine Runde am Karussell macht das lange Warten auf das Christkind zum Vergnügen.
2Bilder
  • So vergeht die Zeit im Nu: Eine Runde am Karussell macht das lange Warten auf das Christkind zum Vergnügen.
  • Foto: Harry Schiffer
  • hochgeladen von Elisabeth Eder

Es ist die schönste Zeit des Jahres. Keksduft liegt in der Luft, Kinderaugen strahlen, und eine angenehme Aufregung macht sich langsam breit. Doch die letzten Stunden bis das Christkind kommt, können für Kinder und manchmal auch für Eltern zur Geduldsprobe werden, wenn man nicht weiß, wohin. Die Grazer Innenstadt hält am 24.12. jedoch einiges bereit, um die zähe Wartezeit zur Bescherung zu verkürzen und dem Christkind zu Hause noch etwas Zeit zu verschaffen. 

Alles einsteigen und mitsingen

Abfahrt! Zwischen 10 und 16 Uhr tourt die weihnachtlich geschmückte Adventbim zwischen Jakominiplatz und Laudongasse und hält zu Heiligabend noch dazu eine besondere Überraschung bereit: Gemeinsam mit Oliver Haditsch und Martin Burböck wird zwischen 11 und 15 Uhr zum offenen Adventsingen geladen. Die Fahrt ist kostenlos und dauert zirka eine halbe Stunde.

Weihnachtliche Stärkung
Wer lange warten muss, bekommt auch Hunger! Zwischen 10 und 14 Uhr verlocken deshalb Kinderpunsch, Lebkuchen, Waffeln und andere kulinarische Köstlichkeiten sowie ein Kinderkarussell zum Verweilen am Christkindlmarkt im Franziskanerviertel und am Grazer Hauptplatz. Und die Zeit bis zur Bescherung eilt so im Nu vorbei.

Rauf aufs Eis!
Ein echtes Winterwunderland wartet zwischen 10 und 14 Uhr in der Kinder-Winterwelt am Karmeliterplatz. Selbst die Kleinsten können hier gemeinsam mit ihren Eltern basteln, malen, spielen, sich mit dem lustigen Clown Jako die Zeit vertreiben oder es sich in der Leseecke gemütlich machen. Für alle Sportskanonen bietet sich außerdem der 700 Quadratmeter große Eislaufplatz an, um sich vor der besinnlichen Zeit vor dem Christbaum noch einmal richtig auszutoben.

Nächster Halt: Weihnachten

Zwischen 11 und 14 Uhr bietet sich eine gemütliche Fahrt mit dem kleinen Bummelzug an, um wieder Kraft zu tanken und bequem und vor Kälte geschützt durch die Grazer Altstadt zu gondeln, dabei die glitzernden Beleuchtungen zu bestaunen und so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen. Einstiegsstelle am 24.12. ist beim Kinderadvent in der Kleinen Neutorgasse. Eine Fahrt dauert zirka 20 Minuten.

Gute Aussichten 
Märchenhaft wird’s auch beim Kinderadvent in der Kleinen Neutorgasse. Von 10 bis 17 Uhr öffnet der zauberhafte kleine Adventmarkt auch an Heiligabend seine Pforten und lässt aufgeregte Kinderherzen am Kinderkarussell oder am Nostalgie-Riesenrad höherschlagen und die ganze Ungeduld in Vergessenheit geraten, bis schließlich das leise, aber allessagende Glöckchen zu Hause zur Bescherung ruft und das große Warten zu guter Letzt doch noch ein Ende nimmt. 

Letzte Chance für Weihnachtseinkäufe

Achtung, Heiligabend fällt heuer auf einen Sonntag. Die letzten Weihnachtseinkäufe sollten deshalb schon in den Tagen davor erledigt werden. "Nutzen Sie die nächsten vier Tage, um in die Grazer Innenstadt zu kommen und Ihre Geschenke zu besorgen", rät Martin Wäg, einer der Vorstände vom Verein Gemeinschaftsaktion Grazer Innenstadt.

So vergeht die Zeit im Nu: Eine Runde am Karussell macht das lange Warten auf das Christkind zum Vergnügen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen