Graz Inside
Messe Graz – Für Elton John und Sting entsteht ein kleines Dorf

Konzertliebhaber Christof Strimitzer in seinem Element: "Ohne die Zusammenarbeit des Messe-Teams sind solche Events nicht realisierbar."
16Bilder
  • Konzertliebhaber Christof Strimitzer in seinem Element: "Ohne die Zusammenarbeit des Messe-Teams sind solche Events nicht realisierbar."
  • Foto: Foto Jörgler
  • hochgeladen von Stefan Haller

Die Konzerte in der Messe-Freiluftarena begeistern die Massen. Dahinter steckt aber eine Menge Arbeit.

Heute Mittwoch und morgen Donnerstag kommen zwei Weltstars der Musik nach Graz. Den Anfang macht Elton John, morgen wird dann Sting die Bühne der Freiluftarena der Grazer Messe zum Beben bringen. Hinter zwei so riesigen Produktionen stecken Unmengen an Arbeit, logistische Herausforderungen und tonnenweise Material – Grund genug für die WOCHE, in einem "Graz Inside-Spezial" einen Blick hinter die Kulissen eines Konzertaufbaus zu werfen.





24 LKW und acht Busse

"Die Bühne wird bereits seit Samstag aufgebaut. 24 Trucks haben das ganze Equipment angeliefert, 134 Menschen sind mit der Produktion gekommen, dazu kommen noch über 100 lokale Helfer", berichtet Messe-Sprecher Christof Strimitzer. Generell wissen die Zahlen rund um die beiden Mega-Events zu beeindrucken: "Die Crew ist mit acht riesigen Nightlinern angereist, insgesamt werden über 200 Tonnen Material in und um die Bühne verbaut. Inklusive der offiziellen Behörden, der Feuerwehr und des gesamten Messe-Teams sind sicher 550 Menschen irgendwie an diesen Events beteiligt."
Über 10.000 Besucher werden pro Tag vor der Bühne kreischen und jubeln, während Elton John und Sting performen. Die Bühne selbst ist unglaubliche 36 Meter lang, 15 Meter tief und 14 Meter hoch. "Die Deckenlast der Bühne beträgt 20 Tonnen, zwei 60-Tonnen-Kräne und 15 Stapler machen den Aufbau erst möglich."

Keiner bleibt durstig

Die Konzertbesucher müssen aber auch versorgt werden, wie Strimitzer erklärt: "Die Gastronomie übernimmt wie immer Toni Legenstein, vom Spanferkel bis hin zu Streetfoodburgern, von Cocktails bis zum Sting-Wein ist alles bereit." Durstig wird vom Konzert niemand heimgehen. "15.000 Liter Bier, 15.000 Liter Spritzer und 15.000 Liter anti-alkoholische Getränke sind bereits eingekühlt", lacht der Messe-Sprecher. Die Stars selbst verbringen die letzten Stunden vor dem Auftritt in den Garderoben im Untergeschoss der Messe. "Die werden auch dementsprechend vorbereitet. Elton John legt vor allem Wert auf viele Pflanzen, während Sting seinen eigenen Koch mitbringt", erklärt Strimitzer.
All das wird vom großen Team der Messe hinter den Kulissen perfekt erledigt, die Konzertbesucher genießen dann die Show vor der Bühne ...

Autor:

Stefan Haller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.