Wenn auf einmal die Welt untergeht

Auf diesem Kürbisfeld in Mahrensdorf sieht es nach dem Hagelsturm aus wie auf dem Schlachtfeld.   Foto: WOCHE
  • Auf diesem Kürbisfeld in Mahrensdorf sieht es nach dem Hagelsturm aus wie auf dem Schlachtfeld. Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Steiermark WOCHE

Hagelsturm im Südosten hinterließ durchlöcherte Dächer, entwurzelte Bäume, verbeulte Autos und verwüstete Felder.

Schwere Unwetter zogen eine Spur der Verwüstung durch den Bezirk Feldbach. Hagelschlag, Sturm und Starkregen verursachten massive Schäden an Dächern, Fahrzeugen und Ackerkulturen wie etwa Mais und Kürbis. Auch die Anbauflächen der Obst- und Weinbauern blieben von den Hagelgeschossen mit bis zu fünf Zentimetern Durchmesser nicht verschont. Unter Betroffenen und Einsatzkräften wurden Erinnerungen an die schweren Unwetter des Vorjahres wach.
Der Hagelsturm wütete auf einer Länge von 50 Kilometern zwischen Graz, Kapfenstein und dem südlichen Burgenland. In beiden Ländern wurden rund 9.000 Hektar landwirtschaftliche Flächen zum Teil völlig zerstört. Nach ersten Schätzungen beziffert die österreichische Hagelversicherung den Schaden allein in der Landwirtschaft mit mehr als 6 Millionen Euro.
Insgesamt 11 Feuerwehren mit 175 Mann und 31 Fahrzeugen standen schwerpunktmäßig in Mahrensdorf, Kapfenstein und Trautmannsdorf im Einsatz. Glück im Unglück hatten zwei Autolenker in Mahrensdorf, als ein Baum auf ihre Autos stürzte. Die beiden konnten unverletzt aus der misslichen Lage befreit werden.
heimo.potzinger@woche.at

Autor:

Steiermark WOCHE aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.