Sensation
WOCHE holt "Wings for Life"-Run nach Graz

Bereit für den "Wings for Life"-Run in Graz: Philip Fürstaller (WOCHE), Florian Obrgruber (Gigasport), Kurt Hohensinner, Alexandra Hofer (Hikimus), Christoph Hofer (WOCHE), Achim Wippel (Hikimus)
  • Bereit für den "Wings for Life"-Run in Graz: Philip Fürstaller (WOCHE), Florian Obrgruber (Gigasport), Kurt Hohensinner, Alexandra Hofer (Hikimus), Christoph Hofer (WOCHE), Achim Wippel (Hikimus)
  • Foto: Konstantinov
  • hochgeladen von Roland Reischl

Lange hat Event- und Laufprofi Achim Wippel (Agentur Hikimus) daran getüftelt, mit Unterstützung der WOCHE gibt es nun die Erfolgsmeldung: Am 5. Mai wird es erstmals den legendären "Wings for Life"-Run auch in Graz geben. Beim Hauptevent in Wien starteten letztes Jahr 13.500, so große Brötchen wird man in Graz im ersten Jahr nicht backen: "Wir starten einmal mit 300 bis 350 Teilnehmern und werden das Event als App-Lauf abwickeln", erläutert Wippel.

"Wings for Life": Laufen für die gute Sache

Im Klartext: Jeder Teilnehmer lädt sich die "Wings for Life"-App auf sein Handy und wird damit auch immer bestens über seinen aktuellen Status informiert. Start wird am 5. Mai um 13 Uhr sein, 30 Minuten später geht dann das "Catcher-Car" auf die Strecke, in Graz wird dieses durch ein umweltfreundliches Fahrrad ersetzt. Dieses fährt am Start 15 km/h und erhöht seine Geschwindigkeit solange, bis der letzte Läufer eingeholt ist. 

"Wings for Life": Startgeld für die gute Sache

Das Nenngeld für das Rennen beträgt 20 Euro, klar ist aber auch in Graz: "Alle Start- und alle Spendengelder fließen zu 100 Prozent in Projekte zur Rückenmarksforschung", freut sich Wippel über den Lauf für die gute Sache. Auch der Streckenverlauf steht schon fest, Start wird am Vorplatz der Grazer Gigasport-Filiale sein, entlang des Murradwegs geht es dann Richtung Norden bis nach Andritz, auf der anderen Murseite wieder retour in die Innenstadt (Rundenlänge: 6,7 Kilometer) und dann auf die nächste Runde – solange bis man den heißen Atem des Grazer "Catcherbikes" im Nacken spürt.

WOCHE unterstützt gerne

Für die WOCHE ist es natürlich eine Ehrensache, bei diesem großartigen Event als Medienpartner an Bord zu sein, auch Sportstadtrat Kurt Hohensinner und "Gigasport", vertreten durch Florian Obergruber, haben ihre Unterstützung bereits zugesagt. Und auf die laufenden Vertreter des Initiators "Red Bull" darf man ebenfalls schon gespannt sein. Die WOCHE hält Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Laufenden, wir ´freuen uns auf ein tolles Event am 5. Mai. Mehr Infos: Wings for life Graz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen