Kommentar
Beschäftigungsrekord: Unternehmer machen Steiermark so stark

Forschung und Entwicklung als steirische Domäne
  • Forschung und Entwicklung als steirische Domäne
  • Foto: Land Steiermark
  • hochgeladen von Roland Reischl

Es ist schon erfreulich, wenn nach einigen mageren Jahren wieder erfolgreiche Zeiten anstehen. Genau dieses Bild vermitteln die aktuellen Beschäftigungszahlen, schon lange nicht mehr waren so viele Menschen in Beschäftigung, so wenige arbeitslos. Die Steiermark schraubt sich hier sogar deutlich über den Österreich-Schnitt, eine echte Erfolgsstory in Weiß-Grün.
Der Erfolg hat natürlich viele Väter, da darf sich auch die Politik ins Rampenlicht stellen. Offensichtlich ist es gelungen, die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, um die vorhandenen PS auch auf den Boden zu bringen. Gelingt endlich auch die Breitband-Offensive, sind die wesentlichen Hausaufgaben erledigt.
Motor für diese Entwicklung ist sicherlich die Forschungs- und Entwicklungskompetenz der Steiermark. Mit unseren Unis und den großartigen Clustern (von Green Tech über Humantechnologie, Silicon Alps bis hin zu Automotive) sind wir in diesem Bereich ein Vorzeige-Bundesland.
Damit dies aber auch auf fruchtbaren Boden fallen kann, braucht es den wichtigsten Faktor für Erfolg: Die steirischen Unternehmerinnen und Unternehmer, die all das am Markt umsetzen, Innovationen vorantreiben, "made in Styria" zu einem Symbol für Qualität und Kompetenz machen. Daraus entstehen Jobs, mit den Jobs ist die Basis für sozialen Frieden gelegt. Und darauf dürfen wir in der Steiermark sehr stolz sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen