Privatkonkurs beantragt: Hannes Kartnig ist insolvent

Einst gefeierter Sturm-Präsident, jetzt insolvent: Hannes Kartnig
  • Einst gefeierter Sturm-Präsident, jetzt insolvent: Hannes Kartnig
  • Foto: GEPA
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Wer geglaubt hat, dass es nach Prozessende im Vorjahr ruhig um Hannes Kartnig wird, der hat sich geirrt. Am 19. Jänner wurde am Bezirksgericht Graz-Ost vom ehemaligen Sturm-Präsidenten ein Antrag auf ein Schuldenregulierungsverfahren beantragt. Übersetzt heißt das: Kartnig ist insolvent. Als Ursachen gibt der Ex-Zampano, in dessen Ära die Schwarz-Weißen die größten Erfolge feierten, an, dass der wesentliche Grund der Zahlungsunfähigkeit fast ausschließlich auf Verbindlichkeiten, welche aus seiner Präsidententätigkeit bei Sturm stammen, zurückzuführen ist. Einer Aktiva von 2,2 Millionen Euro steht eine Passiva von 8.8 Millionen Euro gegenüber. Der Antrag auf Eröffnung eines Schuldenregulierungsverfahrens wurde überreicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen