Spendenrekord beim Handballmarathon

Engagiert: Ulf Arlati hat mit seiner Veranstaltung schon über 150.000 Euro karitativ gespendet.
2Bilder
  • Engagiert: Ulf Arlati hat mit seiner Veranstaltung schon über 150.000 Euro karitativ gespendet.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Philipp Kessler

Lädt Organisator und "Sportler mit Herz" Ulf Arlati zum Handballmarathon, folgt man dem Ruf des "Sportlers mit Herz".
Zauberte bereits vergangenen Freitag ein Teil der insgesamt 750 Teilnehmer ansehnliche Action auf das Parkett, wurde die Seiersberger Mehrzweckhalle allerdings erst einen Tag später so richtig zum Beben gebracht. Unter anderem auch durch ein WOCHE-Team, das sich – verstärkt mit 99ers-Crack Manuel Ganahl oder Horn-Kicker Florian Sittsam – an den Handball wagte. Neben dem Spaß stand heuer aber wieder ganz klar der karitative Zweck im Vordergrund.
Beim nächtlichen Charity-Konzert der Coverband Egon7 verkündete Arlati die erfreulichste Nachricht der 8. Auflage des Events: "20.140 Euro – das bedeutet ein Rekordergebnis. Die Einnahmen spenden wir einem blinden Mädchen und einer sechsköpfigen Familie aus Murau. Mindestens € 500 gehen dieses Mal auch ins Ausland an eine kenianische Witwe mit acht Halbwaisen."

Engagiert: Ulf Arlati hat mit seiner Veranstaltung schon über 150.000 Euro karitativ gespendet.
Stammgast: Traditionell warf sich auch ein Team der WOCHE ordentlich ins Zeug.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen