Mehr grüne Energie für Graz

Eine Öko-Partnerschaft: Ch. Purrer (Energie Steiermark), Solid-GF Ch. Holter u. O. Kieser (Vorst. Energie Steiermark), v. l.
  • Eine Öko-Partnerschaft: Ch. Purrer (Energie Steiermark), Solid-GF Ch. Holter u. O. Kieser (Vorst. Energie Steiermark), v. l.
  • Foto: Energie Steiermark
  • hochgeladen von Cindy Thonhauser

Eine Kollektoren-Fläche von insgesamt 7.000 Quadratmeter soll ab Herbst über 500 steirische Haushalte mit Öko-Fernwärme versorgen.
Das Projekt der Energie Steiermark auf dem Areal des Fernheiz-Kraftwerks in der Grazer Puchstraße entsteht in Partnerschaft mit dem steirischen Innovations-Unternehmen Solid. „Wir wollen jede Möglichkeit nützen, die Fernwärme-Versorgung für Graz noch ökologischer zu machen“, so Vorstandssprecher Christian Purrer von der Energie Steiermark.
Österreichs größte Solaranlage wird helfen jährlich 750 Tonnen CO2 einzusparen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen