23.10.2017, 06:54 Uhr

Sponsionsfeier der Hochschule Mittweida in den Minoritäensälen

Das Studienzentrum Weiz und die Ingenium Education feierten gemeinsam mit ihren 78 Ab- solventen/-innen berufsbegleitender Studiengänge deren akademischen Abschluss im barocken Ambiente des Großen Minoritensaal in Graz. Mit dabei – der 5.000. Absolvent.

Frisch gebackene und hoch motivierte Absolventen/-innen der berufsbe- gleitenden Studiengänge Maschinenbau, Technische Informatik/Informationstechnik, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Industrial Management aus Graz und der gesamten Steiermark unterstützen nun die heimische Wirtschaft. Diesen Erfolg machte das Studien- und Technologie Transfer Zentrum Weiz und die Ingenium Education in Kooperation mit der Hoch- schule Mittweida möglich.

Das Studiennetzwerk hat sich die berufsbegleitende und akademische Weiterqualifikation von HTL-Absolventen/-innen zum Ziel gesetzt. 1.700 Berufstätige nutzen derzeit diese Weiterqualifikationsprogramme. Über 2.000 Absolventen/-innen kommen allein aus der Steiermark, österreichweit überschreitet man mit Herrn Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH) Michael Ofner nun die Marke von 5.000 Absolventen/-innen.

Großes Lob erhielten die 78 Absolventen/-innen aus den aktuellen berufsbegleitenden Studiengängen Maschinenbau, Technische Informatik/Informationstechnik, Elektrotechnik, Wirt- schaftsingenieurwesen und Industrial Management von den Vertretern der Hochschule.

Prof. Dr. Thoralf Gebel, in Vertretung für Magnifizenz Prof. Dr. phil. Ludwig Hilmer (Rektor der Hochschule Mittweida): „Die Absolventen/-innen nutzten die Vorzüge des gemein- samen Europas, nur durch den Abbau von Grenzen und Barrieren ist es möglich solch ein Studienkooperation länderübergreifend auf hohem Niveau zu realisieren. Die berufstätigen Studierenden bringen in den Vorlesungen viele Inputs, somit profitieren nicht nur die Studie- renden sondern auch die Professoren/-innen von diesem Studienmodell. Die ausgezeichnete Qualifikation die an der HTL erreicht wird ist die Basis für die Erfolge im weiterführenden Diplomstudium.“

„Vor 18 Jahren hat dieses grenzübergreifende Projekt begonnen, heute können wir auf nun 5.000 erfolgreiche Absolventen/-innen zurückblicken,
mehr als 60 % davon sind heute in lei- tenden Positionen. Das Studienmodell ist als gesamtes System akkreditiert, das Studium, der Output, Schnittstelle und Meinungen zu Wissenschaft und Industrie/Wirtschaft sowie unsere Arbeit der Organisation wurden dabei begutachtet – wir freuen uns über diese große Auszeich- nung. Möglich wurde dieser Erfolg nur durch den hohen Einsatz unserer Hochschulpartner und natürlich das starke Einbringen der HTL’s in Österreich.

Herr Ofner ist 36 Jahre alt, Absolvent der Bulme Graz Gösting (Elektrotechnik), studierte dann das Diplomstudium Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Mittweida und absolviert aktuell das weiterführende Masterstudium. Beruflich tätig ist Herr Ofner als leitender Angestell- ter bei der Fa. Weitzer Parkett. Herr Ofner ist verheiratet und Vater einer 9-jährigen Tochter.

Über das Studienzentrum Weiz und die Ingenium Education

Das Studien- und Technologie Transfer Zentrum Weiz und Ingenium Education treten in Ös- terreich als organisatorische Träger der Studien Technische Informatik/Informationstechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen sowie Betriebswirtschaft und Industrial Management auf.
Unterrichtet werden die Studierenden von Dozenten/-innen aus Mittweida. Seit über 18 Jahren fungiert die Hochschule Mittweida als Hochschulpartner des Studienzentrums Weiz und seit über 13 Jahren von Ingenium Education in Österreich. Weitere Hochschulpartner sind die drittgrößte bayerische Hochschule für angewandte Wissenschaf- ten, die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Regensburg, sowie die renommierte Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig.

Weiterführende Informationen unter:

www.ingenium.co.at
(0316) 82 18 18 bzw. 0664/ 345 92 32 Mag. Stefan Friedrich, PhD.
www.aufbaustudium.at (03172) 603 4020 Dipl.-Ing. (FH) Gerald Friedrich, M.Sc.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.