14.02.2018, 09:57 Uhr

HSG drehte Spiel gegen SC Ferlach

Starker Auftakt für Kreisläufer Lukas Schweighofer und Co. (Foto: GEPA)
Die Handballer der HSG Graz gewannen das erste Spiel der HLA-Qualifikationsrunde in Ferlach mit 31:29. Dabei musste man die gesamte erste Halbzeit einem Rückstand hinterherlaufen, die HSG ging mit einem 13:15 Rückstand in die Pause. „Der erste wichtige Sieg, endlich haben wir in einer schwierigen Situation zeigen können was in uns steckt. Eine ganz starke Leistung unseres Teams, gekrönt von einem überragenden Thomas Eichberger im Tor und dem fittesten Ales Pajovic, den wir in Graz je hatten. Nun haben wir es selbst in der Hand“, so Manager Michael Schweighofer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.