Vom Peloponnes bis nach Santorin
Reiseimpressionen aus Griechenland

Impressionen aus Griechenland: Urlaubsträume weckt die Diashow von Reisefotograf Josef Stallmajer am 28. Jänner 2020 in der Florianihalle Hochenegg.
5Bilder
  • Impressionen aus Griechenland: Urlaubsträume weckt die Diashow von Reisefotograf Josef Stallmajer am 28. Jänner 2020 in der Florianihalle Hochenegg.
  • Foto: Josef Stallmajer
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Naturschönheiten und die schönsten Städte und Strände Griechenlands präsentiert Fotojournalist und Reisereporter Josef Stallmajer am 28. Jänner in der Florianihalle Hochenegg.

HOCHENEGG/ILZ. Griechenland Feeling pur erlebt man am Dienstag, 28. Jänner 2020 um 19 Uhr bei der Diashow von Fotojournalist und Reisereporter Josef Stallmajer der Florianihalle Hochenegg in (Marktgemeinde Ilz) - griechisches Buffet, griechische Weine und griechische Musik inklusive.

Details

Im ersten Teil der Show erleben Besucher eine Reise durch den Südwesten Kretas. Landschaftlich sehr abwechslungsreich, von Karibikstränden über die Hochebenen der Lefka ori und den Kournassee bis zur längsten Schlucht Europas (Samariaschlucht) reicht die Vielfalt der landschaftlichen Reize. Die Kykladen sind das nächstes Reiseziel. Entdeckt werden Paros, Naxos und Santorin, die größten Kykladeninseln. Paros und Naxos bieten weitläufige Sandstrände und werden nicht ohne Grund „Perlen der Ägäis“ genannt.

Übersät mit zahlreichen Kirchen und Klöstern an abgeschiedenen Orten bieten diese Inseln viele romantische Plätze um mit der Seele zu baumeln. Als Kontrast dazu dann Santorin - eine Vulkaninsel, einzigartig auf der Welt. - Schroff und bizarr und dennoch unheimlich schön. Eine Insel, die jeden Besucher in ihren Bann zieht. Im zweiten Teil der Show wird die Reise auf dem Festland fortgesetzt. Auf den Spuren der griechischen Hochkultur wird von Athen aus zu einer Rundreise auf dem Peloponnes gestartet, wo man nicht nur historische Stätten wie Korinth, Mykene, Epidauros, Olympia und Mistras vorfindet, sondern vor allem wunderschöne Landschaften durchstreift mit sehr gastfreundlichen Menschen.

Die Meteoraklöster in Nordgriechenland sind das letztes Reiseziel. Von Einsiedlermönchen im 14. und 15. Jahrhundert auf schroffen Felsnadeln erbaut, boten sie einst Zuflucht vor den Türken. Eingebettet in die Sandsteinmassive von Kalambaka bilden sie neben der Akropolis die schönste Sehenswürdigkeit Griechenlands.  Dazu gibt es griechischen Wein, Schmankerl aus der griechischen Küche und die alten Lieder...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen