Mit Umfrage
Die erste Impfwelle rollt an

Vor dem Impfstart: Bgm. Marcus Martschitsch und Susanne Förster mit Reingard Glehr, Maria Seidl, Alexander Moussa und Michael Schrittwieser.
  • Vor dem Impfstart: Bgm. Marcus Martschitsch und Susanne Förster mit Reingard Glehr, Maria Seidl, Alexander Moussa und Michael Schrittwieser.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

In der Hartberghalle werden ab 2. März über 80-Jährige aus dem Bezirk geimpft.

HARTBERG. Mit Dienstag, 2. März, wird in der Stadtwerke-Hartberg-Halle die Impftätigkeit gegen das Coronavirus aufgenommen. Zielgruppe sind über 80-Jährige Bewohner aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, alle Personen, die geimpft werden, verfügen über eine Vorinformation und einen Termin.

Werden Sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen?

Dezentrale Impftage

In Hartberg haben sich die fünf Allgemeinmediziner Reingard Glehr, Maria Seidl, Alexander Moussa, Michael Schrittwieser und Patrick Thurner in Kooperation mit der Stadtgemeinde dazu entschlossen, ihren Patienten dezentrale Impftage anzubieten. „Ziel ist es, unsere Patienten möglichst schnell impfen zu können“, so Alexander Moussa, der am Dienstag, 2. und Mittwoch, 3. März, mit mehr als 250 zu impfenden Personen rechnet. Parallel dazu läuft in der Hartberghalle von Dienstag bis Donnerstag die Impfstraße des Landes Steiermark, wo rund 300 Personen geimpft werden sollen. Genau 21 Tage später wird dann die Zweitimpfung erfolgen.
Alexander Moussa dankte den Vertretern der Stadtgemeinde, an der Spitze Bgm. Marcus Martschitsch und Susanne Förster, für die gute Kooperation, die diese dezentralen Impftage möglich macht. „Die Impfung möglichst vieler Menschen ist wesentliche Voraussetzung dafür, rasch wieder zu einem weitestgehend normalen Alltag zurückkehren zu können“, so Moussa.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen