Energie-Spuren beschreiten, K.U.L.M lud zu Energie-Spuren II nach Pischelsdorf

53Bilder

Mit einer Ausstellung zeitgenössischer Kunst und Fach-Vorträgen vernetzte K.U.L.M. einmal mehr Kunst, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.
Energie-Spuren setzt das KünstlerInnen-Kollektiv K.U.L.M. im Kulmland. Beim zweiten Themenabend zum Thema Energiestrukturen Kulmland 2010 – 2020 wurden von namhaften KünstlerInnen Arbeiten präsentiert.

AusstellerInnen:
Im Kulturstock von Pischelsdorf wurden Werke folgender KünstlerInnen und WissenschafterInnen ausgestellt: Petra Bußwald, Reserl & Richard Frankenberger, Gertraud Ranegger-Strempfl, Gottfried Ranegger, Klaus Schaffler, Lukas Frankenberger, Thomas Hofer, Hans Jandl, Takashi Kondo, Martin Osterider, Stefan Osterider, Martin Schoberer, Hartmut Skerbisch, Herwig Stibor und Sylvia Winkelmayer.

Namhafte Referenten:
LR Christian Buchmann, zuständig für die Ressorts Wirtschaft, Europa und Kultur, eröffnete den Vortragsreigen und beleuchtete dabei den Zusammenhang von Energie und Geld.
Schriftsteller Gero Jenner erörterte Inhalte seines jüngstes Buches „Wohlstand und Armut“. Er erläuterte Wirtschaftssysteme und das es Anstrengungen bedürfe unser derzeitiges durchaus erfolgreiches Modell zu erhalten.
Doris Rothauer hielt ein Plädoyer für die Bedeutung kreativer Künstler. „Mit standardisierten Lösungen geht es in Zukunft nicht mehr“, betonte sie. Künstler hinterfragen. „Etwas anders zu machen ist für Künstler der Motor weiter zu kommen.“ Diese Fähigkeit, anders zu denken, unterschiedliche Positionen und Blickwinkel zu beleuchten, sei von größter Bedeutung für die Zukunft. Kunsthistoriker Roman Grabner führte in die Ausstellung ein und gab einen Einblick in seine Arbeit als Kurator. Er schloss an diesem Abend den Kreis, was Kunst und Energie miteinander zu tun haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen