In Lafnitz treffen der SV Licht Loidl Lafnitz und TSV Prolactal Hartberg bei freiem Eintritt aufeinander
Fußball-Bezriksgipfel bei freiem Eintritt

Die Vorfreude auf das Fußball Bezirksderby ist groß
2Bilder
  • Die Vorfreude auf das Fußball Bezirksderby ist groß
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Am Freitag, 9. Oktober, kommt es in der Lafnitzer Fußballarena zum „Fußball-Bezirksgipfeltreffen“ zwischen dem SV Licht Loidl Lafnitz und dem TSV Prolactal Hartberg. „Für uns ist es ein ganz normales Testspiel in der Länderspielpause. Hartberg hat dabei rein zufällig jetzt auch die Möglichkeit Neuzugänge zu testen, bei uns geht es aber in erster Linie unser Spielsystem zu festigen. Dass so ein Match immer eine gewisse Brisanz in sich hat, ist klar, sie bleibt aber ganz bestimmt auf die Fans beschränkt und wird die Freundschaft zwischen Erich Korherr und mir keinesfalls beeinträchtigen“, sagt Licht Loidl Obmann Bernhard Loidl, der auch bei diesem Test sich ganz korrekt und streng an die Coronavorschriften halten möchte. „Es gibt bei diesem Spiel freien Eintritt, die Kantine hat geöffnet und wir hoffen, dass wir damit die Zuschauerkapazität von 750 Personen möglichst ausschöpfen“, sagt Obmann Loidl weiter.
Ganz ähnlich sieht diesen Test Hartbergs Sportdirektor Erich Korherr. „Das wird ein richtig freundschaftlicher Test, denn Funktionäre, Trainer und Spieler kennen sich bestens. Licht Loidl Lafnitz ist eine ausgezeichnete Mannschaft ganz in unserer Nähe, was ist also naheliegender, als diese Möglichkeit für einen guten Test zu nützen. Unter den Fans muss eine gewisse Rivalität herrschen, das gehört ja zum Fußball. Bernhard Loidl und ich werden diese Gelegenheit aber bestimmt dazu nützen, um nach dem Spiel ein gutes Glas Wein miteinander zu trinken“, sagt Sportdirektor Korherr. Hartberg kann dabei den Neuzugang Sascha Horvath erstmals einsetzen. Ob es bei Hartberg einen weiteren Neuen geben wird, ist noch offen. „Arbeitslose Spieler können weiter angemeldet werden. Wir sind mit einigen in Verhandlung, vielleicht ergibt sich diesbezüglich in den nächsten Tagen noch etwas“, sagt Sportdirektor Korherr.

Die Vorfreude auf das Fußball Bezirksderby ist groß
Das Bezirksderby möchte natürlich jeder gewinnen, es soll aber in aller Freundschaft ablaufen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen