07.11.2017, 08:32 Uhr

"Making of DADA" im Fürstenfelder Grabher Haus

Eine postvisionär-philosophische Werkschau seines kolossalen „Unschaffens“ präsentiert Alf Poier am 23. November im Grabher Haus Fürstenfeld. (Foto: Jaqueline Traxler)

Als Poier ist am 23. November 2017 in Fürstenfeld garantiert "speibfrei"!

Alf Poiers „The Making Of DADA“ ist die hochamtliche Nachreichung zu seinem 20-jährigen Bühnenjubiläum. Eine Wegbeschreibung vom steirischen
Schwammerlsucher und Tanzmusiker bis hin zum nihilistischen
Dadasophen und geistigen Queraussteiger. Am Donnerstag, 23. November rekonstruiert er mithilfe seiner „lachhaften“ Tagebücher seine Entstehungsgeschichte im Grabher Haus Fürstenfeld. Neben viel Musik wartet auf alle Gäste natürlich die Crème de la Crème seiner dadaesken Kunst. Beginn ist um 19.30 Uhr

Karten: VVK: 24 Euro, Spark 7 und Club Ö1 Mitglieder: 22 Euro; erhältlich im Tourismusbüro und der Sparkasse Fürstenfeld, alle Vorverkaufsstellen von ÖT und allen Raibas + Sparkassen, kostenfreier Postversand unter 0664 383 9999 oder kunstduenger@gmx.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.