09.11.2016, 11:46 Uhr

Ein Stück Hoffnung mit Musik

Die Chornissen aus Loipersdorf bereichern am 8. Dezember das Benefizkonzert in der Stadtpfarrkirche Hartberg. (Foto: Theresa Steßl)

Am 8. Dezember findet in der Stadtpfarrkirche Hartberg ein vorweihnachtliches Benefizkonzert statt.

Unter dem Motto "Lieder, die Hoffnung bringen" lädt Organisator Franz Peindl am Donnerstag, 8. Dezember um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) zum Benefizkonzert in die Stadtpfarrkirche Hartberg.
Der Reinerlös kommt bedürftigen Menschen aus der Region zugute. Allein im Vorjahr konnte so 16 Familien mit einer finanziellen Zuwendung die Weihnachtszeit verschönert werden. Die Schirmherrschaft und Ehrenschutz übernimmt, wie auch in den vergangenen Jahren, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer.
In den kommenden Wochen stellt die WOCHE Hartberg-Fürstenfeld jeweils zwei der insgesamt sechs Bands und Musikgruppen vor, die das Benefizkonzert mit ihren Klängen bereichern werden.

Die Chornissen

2008 begannen sieben Mädels vom gemischten Chor Loipersdorf gemeinsam aufzutreten. Anfangs noch unter dem Chorleiter René Drenik, erarbeiten die Vollblutmusikerinnen mittlerweile ihre Stücke selbst.
Während in der Anfangszeit hauptsächlich Messen gesungen wurden, erweiterte sich das Repertoire in den letzten Jahren - auch durch verschiedenste Anfragen und Auftritte, sodass die sogenannten "Chornissen" mittlerweile neben Hochzeiten, auch Taufen, kleine Feierlichkeiten und Konzerte gestalten.
Die Chornissen, das sind drei mal zwei Schwestern und Clara, die Pianistin. Seit der Volksschulzeit kennt sich die Gruppe und auch der Umstand, dass alle in Wien oder Graz studieren, hält sie nicht ab vom gemeinsamen Singen und musizieren.
Ob nur mit Klavier oder mit Gitarre, Cello und Querflöte, zahlreiche Stücke werden neu interpretiert. Gesungen werden steirische Lieder bis hin zu aktuellen Stücken.

Gentleman-Voices

Die Vocalgruppe "Gentlemanvoices" unter der Leitung von Musiklehrer Johannes Löschberger hat sich aus Musikschülern der MS-Hartberg entwickelt. Nach und nach gesellten sich auch ehemalige Schüler der Musikschule Hartberg dazu, sodass nun neben Konzerten der Musikschule, auch diverse Feiern und Gottesdienste mit Volksmusik über kirchliche Lieder, Gospel und Pop bis Klassik gestaltet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.