03.10.2017, 07:29 Uhr

Gedenkstein-Segnung auf der Mönichkirchner Schwaig

Kaplan Bernhard Mayrhofer segnete den Gendenkstein auf der Mönichkirchner Schwaig. (Foto: Zugschwert)
Im Rahmen einer Feier, musikalisch umrahmt von einer Bläsergruppe der Polizeimusik Steiermark, fand auf der Mönichkirchner Schwaig im Gemeindegebiet von Pinggau die Segnung eines Gedenksteines zu Ehren des ermordeten Gendarmen Emil Reiter statt.
Als Mittelpunkt dieser Feierlichkeit zeichnete der Historiker Professor Helmut Gebhardt die Ereignisse und die menschliche Tragödie in der Nacht zum 26. Mai 1921 nach, als der Gendarm Emil Reiter bei einem Patrouillengang erschossen wurde. Drei Monate danach wurde am Tatort ein Gedenkstein errichtet, der nun durch Mithilfe des Ortsverschönerungsvereins Schaueregg unter Obmann Erwin Gremsl restauriert und von Kaplan Bernhard Mayrhofer gesegnet wurde. Eine große Abordnung der Polizeiinspektion Friedberg unter Kontrollinspektor Harald Ehgartner und zahlreiche Bewohner aus der Umgebung, unter ihnen Bürgermeister Leopold Bartsch, waren zu dieser Gedenkveranstaltung gekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.